Brucknerhaus-Defizit

Programmplanung kommt in neue Hände

Oberösterreich
21.09.2023 17:00

Defizite in der Auslastung - und damit bei den Einnahmen - könnten das Konzertangebot im Linzer Brucknerhaus in Zukunft verändern. Das zeichnet sich auch durch einen Personalwechsel in der Programmplanung ab: Ein Agent einer Konzertagentur schlägt künftig vor, was in Abos angeboten werden könnte.

Bereits in der Ära von Hans-Joachim Frey, von 2012 bis 2017 Intendant des Brucknerhauses, ließ das Linzer Kontrollamt die Alarmglocken schrillen, weil die Auslastung eklatant geschrumpft war. Im Juli 2023 erneuter Alarm: Das Betriebsergebnis habe sich seit 2017 im Berichtszeitraum um 60% verschlechtert, Abos seien Auslaufmodelle – die „Krone“ hat berichtet.

Und das, obwohl Dietmar Kerschbaum, der Frey nachfolgte, das Brucknerhaus wieder in den gesellschaftlichen Fokus rücken konnte. „Ich habe gesagt, das Programm strikt auf Bruckner aufzubauen - das haben wir gemacht.“ Doch das Brucknerjubiläum 2024 könnte nun der letzte Streich sein, wie Kerschbaum im „Krone“-Gespräch einräumt: „Danach werden wir vielleicht einen anderen Weg gehen.“

Gerüchte tauchen auf
Der Klassikmanager Daniel-Frédéric Lebon, in Hamburg situiert, wird ein neues Profil für das Konzerthaus an der Donau erarbeiten - er folgt Jan David Schmitz nach. Dieser war bisher Leiter der Programmplanung der LIVA. Von Beginn an „Weggefährte“, so Kerschbaum, hat er nicht nur eineinhalb Jahre Überstunden aufgebaut, sondern aktuell auch den „Frauenschwerpunkt“ des heurigen Brucknerfestes mitentwickelt. Und er hat alle LIVA-Veranstaltungen für das Brucknerjahr 2024 durchkonzipiert.

Unschön: Es gibt Gerüchte, dass Lebon seine Tätigkeit für Linz schon aufnahm, als Schmitz noch gar nicht seine einvernehmliche Vertragsauflösung in Händen hielt. Nun ist sie da, Schmitz verlässt mit 12. Oktober die LIVA.

Hoheit bleibt bei Kerschbaum
Wird aufgrund dieser Doppelrolle und Nähe das Brucknerhaus ab der Saison 2024/25 zur Veranstaltungshalle für Konzertpakete der Agentur? „Nein“, erwidert Kerschbaum. Zusammenarbeit mit Agenturen sei normal, und: „Ich habe die Kontrolle, in welche Richtung das Brucknerhaus gelenkt wird.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).



Kostenlose Spiele