13.02.2012 22:29 |

US-Studie sagt:

2011 wurden zwölf Menschen von Haien getötet

Im vergangenen Jahr sind doppelt so viele Menschen durch Haiangriffe ums Leben gekommen wie 2010. Insgesamt wurden 2011 zwölf Todesopfer verzeichnet. Weltweit kam es laut einer Erhebung der Universität Florida 2011 zu insgesamt 75 Angriffen.

Der Anteil tödlicher Angriffe lag demnach bei 16 Prozent und damit deutlich über dem Durchschnittswert von weniger als sieben Prozent in den vergangenen zehn Jahren.

Schwimmer und Surfer kamen den Angaben zufolge vor allem bei Attacken in Australien, Südafrika, auf der französischen Insel Reunion und auf den Seychellen ums Leben. Die meisten Angriffe, nämlich 29, wurden in den USA gemeldet, dort starb aber kein Mensch an den Folgen einer Haiattacke. Auch an ungewöhnlichen Orten griffen im vergangenen Jahr Haie Menschen an, zum Beispiel im Osten Russlands.

George Burgess von der Universität Florida führte als Gründe für den Anstieg bei den Todesopfern den Tourismus und den Klimawandel an. Zum einen seien im vergangenen Jahrzehnt mehr und mehr Menschen in Gebiete gereist, in denen Haie vorkommen. Zum anderen würden die Haie wegen der Erderwärmung in Regionen wandern, in denen sie für gewöhnlich nicht gesichtet wurden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.