Schwere Kindheit

Elon Musk: Vater verbreitete Angst und Schrecken

Society International
07.09.2023 08:06

Elon Musk hat in der bald erscheinenden Biografie beschrieben, wie sein Vater in der Erziehung auf Härte setzte. So wird in einem vom Magazin „Stern“ am Donnerstag vorab veröffentlichten Auszug eine Episode erwähnt, in der Musk von anderen Burschen schwer verprügelt worden und deswegen ins Krankenhaus gekommen sei.

Er habe danach „wie eine geschwollene Kugel aus rohem Fleisch“ ausgesehen, erinnert sich Musks Bruder Kimbal in dem Buch. Sein Vater Errol habe sich jedoch auf die Seite des Hauptangreifers gestellt, weil dieser kürzlich seinen Vater verloren habe.

Musk wurde eine Stunde lang angeschrien
Nach Musks Entlassung aus dem Krankenhaus habe der Vater ihn ausgeschimpft, hieß es weiter. „Ich musste eine Stunde lang dastehen, während er mich anschrie, mich einen Schwachkopf nannte und mir erklärte, ich wäre einfach nichts wert“, erinnert sich Elon Musk in der Biografie.

Elon Musk trug aus seiner Kindheit eine posttraumatiche Belastungsstörung davon. (Bild: AFP/Odd Andersen)
Elon Musk trug aus seiner Kindheit eine posttraumatiche Belastungsstörung davon.

„Er wusste definitiv, wie man Angst und Schrecken verbreitet“, wird er zitiert.

Posttraumatische Belastungsstörung
Der Tech-Unternehmer habe aus seiner Kindheit eine posttraumatische Belastungsstörung davongetragen, schrieb Biograf Walter Isaacson in dem am 12. September erscheinenden Buch „Elon Musk. Die Biografie“.

Isaacson stand dafür monatelang in engem Kontakt mit Musk. Er hatte zuvor unter anderem eine Biografie des Apple-Gründers Steve Jobs geschrieben.

Vater ein „schrecklicher Mensch“
Musk hatte schon in der Vergangenheit seinem Vater Vorwürfe gemacht. So hatte er ihn in einem 2017 erschienenen Interview der Zeitschrift „Rolling Stone“ als „schrecklichen Menschen“ bezeichnet, der nahezu jedes Verbrechen begangen habe, das einem einfallen könne.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele