Retter eilten herbei

Mutter von Zweijährigem „vor die Türe gesetzt“

Niederösterreich
03.09.2023 06:08

Schnelle Hilfe: In Unterwaltersdorf im Bezirk Baden hatte sich ein Zweijähriger im Haus eingesperrt. Die Kameraden eilten herbei, um zu helfen. Sehr zur Freude des kleinen Feuerwehr-Fans.

Flinke Hände bewies jüngst der kleine Constantin in Unterwaltersdorf. Sehr zum Leidwesen seiner Mama. Denn der knapp Zweijährige hatte sie kurzerhand „vor die Tür gesetzt“. „Ich wollte nur schnell Weintrauben aus dem Garten holen und Constantin hat es irgendwie geschafft, den Hebel der Terrassentür zu schließen“, erzählt Silke H. sichtlich erstaunt. Handy und Schlüssel waren im Inneren des Hauses sicher verwahrt und alle Türen verschlossen.

Nachbar eilte zu Hilfe
Angst und Ratlosigkeit keimten bei der jungen Mutter auf. Zum Glück eilte ein Nachbar zu Hilfe. Doch auch ihm gelang es nicht, die Terrassentüre zu öffnen. Darum wurde umgehend die Feuerwehr alarmiert.

Die Kameraden fackelten nicht lange: „In wenigen Augenblicken war die Tür geöffnet“, so Silke H., die ihren kleinen Sohn danach sichtlich erleichtert und glücklich in die Arme schließen konnte.

Feuerwehrauto als Dankeschön
Als kleines Dankeschön für die prompte Hilfe gab es von Constantin ein gemaltes Feuerwehrauto als Geschenk. „Er ist ein großer Fan der Feuerwehr“, hält die Mutter fest. „Wir haben uns sehr über das Dankeschön gefreut“, so Kommandant Wolfgang Graf.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele