Bei Drake-Konzert

Fan warf ihren BH, jetzt meldete sich „Playboy“

Society International
25.07.2023 17:28

Damit hatte sie wohl nicht gerechnet: Wie viele andere warf sie ihren BH auf die Bühne, während der kanadische Superstar Drake seine Hits zum Besten gab. Dieser hielt ihn sogar hoch und machte einen Scherz über das Wäscheteil. Für Veronica Correia war das bereits absurd genug, doch hier würde die bizarre Geschichte noch nicht enden.

Einen kurzen Blickkontakt, einen Funken Aufmerksamkeit - das erhoffen sich die meisten Fans von ihren großen Idolen, besonders wenn man so dicht an der Bühne steht, wie Veronica Correia bei Drakes Auftritt in New York.

Drake wollte SIE mit eigenen Augen sehen
Hier im Barclay’s Center entschied sie sich spontan, ihren BH in der stattlichen Größe 36G (80G in europäischer Größe) aus Spaß auf die Bühne zu schleudern und traf genau ins Schwarze. Das reizende Stück schien die Aufmerksamkeit des Musikers auf sich gezogen zu haben, dieser bückte sich nämlich danach, hob ihn dann hoch in die Luft und witzelte: „Findet diese Frau, sofort!“

Sie filmte die gesamte Aktion und stellte es ins Netz, den Clip sehen Sie hier.

Wildes Kreischen bricht im Publikum aus, so laut, dass auch das Geschrei der „Übeltäterin“, die sich melden wollte, davon übertönt wurde. Sie war dem „God’s Plan“-Interpreten also nicht weiter aufgefallen, dafür wurde aber ein ganz anderer, begehrter „Boy“ auf sie aufmerksam!

Sie „slideten in ihre DMs“
Es meldete sich nämlich das bekannte Männermagazin „Playboy“, welches indes auch eine neue Form des Mediums anbietet und sie dafür gerne engagieren würde. Anders als beim altbekannten, klassischen Modell gibt es nämlich auch hier mittlerweile eine persönlichere, unabhängigere Plattform.

Dort wird zwar ähnlich leicht bekleideter Inhalt wie bei dem bekannten Anbieter „OnlyFans“ exklusiv verkauft, dennoch muss man vorher von „Playboy“ selbst rekrutiert und angenommen werden. Die Brünette freute sich über das Angebot, meldete sich über den mitgesendeten Link an und siehe da: Sie wurde angenommen!

Die New Yorkerin, die eigentlich ein Café besitzt, freute sich total über das Angebot. Auch wenn sie noch überlege, wirklich ein „Bunny“ zu werden, habe sie einem Treffen mit dem Team schon zugestimmt, „sie müsse sehen, wo diese Geschäftsmöglichkeit hinführe“. Correia spielte auch mit dem Gedanken, Drake in ihrem Laden einen Drink zu widmen, hierfür schwanke sie aber noch zwischen den Namen „Drizzy Drizzle“ oder ganz plump „36G“.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele