Unmenschliche Hitze

50 Flüchtlinge aus Lkw in Nickelsdorf geflüchtet

Die Qualen müssen unerträglich gewesen sein. Die Menschen suchten auf dem Parkplatz im Burgenland ihr Heil in der Flucht, vier Personen mussten ins Spital gebracht werden. Die Fahndung nach dem Fahrer läuft.

Es war drückend schwül am Samstag gegen 11 Uhr auf dem Lkw-Parkplatz beim Grenzübergang in Nickelsdorf, wo sich 40 bis 50 Flüchtlinge durch Aufschneiden der Plane selbst aus einem abgestellten Lkw befreiten und in alle Richtungen davonliefen. Wie lange der Lastwagen dort gestanden hat und wer ihn gelenkt hat, ist nicht bekannt.

Mit dem Notarzthubschrauber nach Eisenstadt
Man mag sich bei einer Außentemperatur von 30 Grad oder mehr gar nicht vorstellen, wie heiß es im Inneren tatsächlich war. Dass die Migranten ausreichend mit Wasser versorgt waren, ist nicht anzunehmen. Vier Personen hatte die Hitze hinter der Plane dermaßen zugesetzt, dass die Rettung - alarmiert vom Bundesheer - aktiv werden musste. Ein Mann wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus nach Eisenstadt geflogen, drei brachte das Rote Kreuz aufgrund von Erschöpfung in umliegende Spitäler.

Bis zu 50 Menschen befanden sich bei 30 Grad Außentemperatur im blauen Lkw auf dem Parkplatz in Nickelsdorf. Sie rissen verzweifelt die Plane auf und suchten das Weite. (Bild: Schulter Christian)
Bis zu 50 Menschen befanden sich bei 30 Grad Außentemperatur im blauen Lkw auf dem Parkplatz in Nickelsdorf. Sie rissen verzweifelt die Plane auf und suchten das Weite.

Die Polizei nahm umgehend die Verfolgung der davonlaufenden Flüchtlinge auf, die meisten konnten aufgespürt und erstversorgt werden. In ein paar Tagen wird man sie in ein Erstaufnahmezentrum überstellen. Die Fahndung nach dem Fahrer läuft auf Hochtouren.

Christian Schulter
Christian Schulter
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele