Jetzt nur Fotovoltaik

Remise-Kosten explodieren: Windrad macht Abflug

Steiermark
28.06.2023 18:18

Nach den „Krone“-Berichten der vergangenen Tage rund um die tickende Teer-Bombe unter der Remise Graz und den explodierenden Umbau-Kosten hat die grüne Vizebürgermeisterin Judith Schwentner nun den Plan eines Windrades am Dach der neuen Bim-„Garage“ verworfen! 

Ein eigenes Windrad am Dach, Umplanungen und massive Baukostensteigerungen: Der Neubau der Straßenbahn-Remise in der Grazer Steyrergasse ist auf 230 Millionen Euro explodiert. Brisant: Im Erdreich schlummert eine Altlast. Wie die „Krone“ enthüllte, soll die Teer-Verunreinigung in der Steyrergasse jedoch nicht zur Gänze beseitigt werden - denn dafür reicht das Geld offensichtlich nicht. Zudem droht das Umweltunternehmen Balsa überhaupt, die Altlasten-Sanierung abzublasen.

Remise Graz (Bild: Erwin Scheriau)
Remise Graz

Sonnenkraft statt Windkraft
Nach hektischen Telefonaten im Grazer Rathaus nach dem heutigen „Krone“-Bericht zieht man nun die Notbremse: Das geplante teure Windrad am Dach der neuen Remise macht einen Abflug - und ist in der nun angepassten Projektplanung nicht mehr enthalten. Das bestätigt man im Büro von Judith Schwentner.

In einer Aussendung der Holding Graz heißt es: „Das vorliegende Projekt zeichnet sich durch eine städtebaulich hochwertige und klimafreundliche Dachgestaltung mit Begrünung und Fotovoltaikflächen aus.“ Sprich: Nur mehr Sonnenkraft statt Windkraft.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele