Stau-Überblick

ÖAMTC: Reiseverkehr „nicht ganz so dramatisch“

Österreich
10.06.2023 13:51

Der Reiseverkehr hat am Samstag auf den Transitstrecken in Österreich für Staus und Verzögerungen gesorgt. Die Situation war aber „nicht ganz so dramatisch wie im Vorfeld befürchtet“, sagte Harald Lasser vom ÖAMTC.

In Bayern enden dieses Wochenende die Pfingstferien, der Beginn vor zwei Wochen hatte 26 Kilometer Stau in Salzburg verursacht. Etwaige Verkehrsbehinderungen und Kolonnenverkehr gab es an diesem Samstag - wie üblich - auf Brenner-, Inntal- sowie Tauernautobahn.

Auf der Brennerautobahn (A13) gab es zwischen Matrei-Steinach und Knoten Innsbruck-Wilten stockenden Verkehr, in weiterer Folge auch auf der Inntalautobahn (A12). „Wie jedes Wochenende“ war auch die Fernpassstraße (B179) laut Lasser im gesamten Verlauf von Verzögerungen betroffen, insbesondere zwischen Nassereith und dem Grenztunnel Füssen gab es in beide Richtungen Stau.

Blockabfertigung auf der A10
Auf der Tauernautobahn (A10) gab es gegen Mittag zwischen Rennweg und Katschbergtunnel großen Zeitverlust und Blockabfertigung. Auf der Karawankenautobahn (A11) betrug der Zeitverlust vorm Karawankentunnel bei der Einreise nach Österreich rund eine Stunde. Rund 40 Minuten musste beim Grenzübergang Walserberg auf der Westautobahn (A1) gewartet werden.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele