Großeinsatz und Stau

Auto kracht gegen Tunnelportal: Straßensperre

Kärnten
04.06.2023 16:45

Zu einem schweren Unfall ist es am Sonntag auf der A2 Südautobahn Höhe Klagenfurt gekommen. Der Trettnig-Tunnel war über zwei Stunden gesperrt. Es staute sich.

Sirenenalarm in Klagenfurt: Ein Auto prallte gegen die Tunnelwand. „Der Unfall passierte in der Unterflurtrasse Trettnig Richtung Italien. Dort krachte ein Mercedes SUV gegen das Tunnelportal“, gibt Wolfgang Germ, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Klagenfurt bekannt. „Die Aufräumarbeiten dauerten mehr als zwei Stunden, der Tunnel ist war in dieser Zeit komplett gesperrt, es staute sich bis nach Grafenstein!“ Gegen 19 Uhr konnte die Sperre wieder aufgehoben werden.

Unfalllenker war „Übermüdet“
Der Lenker, ein Italiener, wurde nicht verletzt, gab als Unfallursache aber Übermüdung an, heißt es vonseiten der Einsatzkräfte. Er war mit einem neuen Firmenauto mit deutschem Kennzeichen unterwegs. 

Neben der Berufsfeuerwehr standen auch die FF Haidach und St. Georgen am Sandhof im Einsatz. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele