FP warnt vor Lockerung

„Niveau künftiger Polizisten darf nicht sinken“

Politik & Wirtschaft
01.06.2023 11:12

Künftige Polizistinnen und Polizisten mit Tattoos? Hier sagt auch die FPÖ in Oberösterreich „o.k.“. Doch bei Fitness und sonstigem Niveau bleibt FPÖ-Landesparteisekretär Michael Gruber konsequent: „Wir können uns keine Adaptierungen betreffend Leistung und Ausbildung nach unten leisten.“ Denn Polizisten und Polizistinnen sollen auch Respektspersonen sein bzw. bleiben.

Die Aufnahmekriterien für angehende Polizeischüler werden ab Herbst gelockert, hat Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) verkündet. Bewerbermangel und Pensionierungswellen sind ja auch bei den Sicherheitskräften zunehmend Thema. Doch die FPÖ Oberösterreich (die ja auch schon mal ihren Bundeschef Herbert Kickl als Innenminister miterlebte) mahnt vor zu viel Aufweichung: „Keine Kompromisse beim Leistungsniveau - Die FPÖ steht für eine erstklassige Polizei!“, bringt das Landesparteisekretär Gruber auf den Punkt.

Tattoos kein Ausschlusskriterium mehr
„Wir brauchen dringend neue Auszubildende, um der Pensionierungswelle bestmöglich entgegenwirken zu können“, weiß auch Gruber. Daher sei es wichtig, neue Anreize zu schaffen. „Tattoos sollten in der heutigen Zeit wirklich kein Ausschlusskriterium mehr sein, daher begrüßen wir auch diese Änderung“, so der FPÖ-Landespolitiker.

FPÖ-Politiker Michael Gruber (Bild: © Harald Dostal / 2022)
FPÖ-Politiker Michael Gruber

„Brauchen starke und erstklassige Polizei“
Damit ist aber eine Mahnung verbunden: „Wir müssen jedoch darauf achten, dass das Niveau nicht unterschritten wird und die Fitnesstests nicht vernachlässigt werden.
Die Rahmenrichtlinien müssen für die besten Polizisten ausgelegt sein. Wir können uns keine Adaptierungen betreffend Leistung und Ausbildung nach unten leisten“, so Gruber: „Wir brauchen eine starke und erstklassig ausgebildete Polizei, um die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Bevölkerung sicherstellen zu können.“

In Traunkirchen fand gerade die feierliche Ausmusterung von drei polizeilichen Grundausbildungslehrgängen sowie zwei Dienstführenden-Kursen statt. (Bild: FPÖ Oberösterreich)
In Traunkirchen fand gerade die feierliche Ausmusterung von drei polizeilichen Grundausbildungslehrgängen sowie zwei Dienstführenden-Kursen statt.

Der Respekt ist sowieso schon im Sinken
Denn Polizistinnen und Polizisten müssen Respektspersonen sein, wie Gruber zu bedenken gibt: „Es ist ohnehin schon so, dass einige Personen der Polizei nicht mehr in dem Maße Respekt zollen, wie es eigentlich sein sollte. Wir sagen also, dass das Schaffen von Anreizen wichtig ist, jedoch höchstes Augenmerk auf die Erhaltung des Niveaus, wie wir dieses gewöhnt sind, zu legen ist.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele