Di, 21. August 2018

Nach 1:3 bei Novara

21.09.2011 13:42

Inter Mailand feuert erfolglosen Trainer Gian Piero Gasperini

Inter Mailand hat sich am Tag nach dem blamablen 1:3 in Novara erwartungsgemäß von Trainer Gian Piero Gasperini, der erst im Juli einen Zweijahresvertrag erhalten hatte, getrennt. Interimistisch wird Inter nun von Klub-Legende Giuseppe Baresi gemeinsam mit Daniele Bernazzani betreut.

"Heute schien es mir, als habe er das Team nicht in der Hand", sagte Inter-Präsident Massimo Moratti nach dem Spiel am Dienstag. Gegen Novara, das sein erstes Serie-A-Heimspiel seit 55 Jahren bestritt, war der Meister der Jahre 2007 bis 2010 bemüht, den schlechten Saisonstart zu korrigieren. Doch die verunsicherte Mannschaft brachte wenig zustande.

"Gasperini geht unter"
Auf dem heimischen Kunstrasen war Novara durch den ehemaligen Inter-Nachwuchsakteur Meggiorini (38.) in Führung gegangen. Den Vorsprung verteidigte der Aufsteiger aus der Kleinstadt, 50 Kilometer westlich von Mailand gelegen, ohne Probleme. Rigoni per Foul-Elfmeter (86.) - nach einer Notbremse des mit Rot vom Platz gestellten Inter-Verteidigers Ranocchia - traf zum 2:0. Nach einem kurzen Hoffnungsschimmer durch den Anschlusstreffer von Cambiasso (89.) sorgte Rigoni (91.) auch für den Endstand.

"Gasperini geht unter - Das ist das Ende", titelte die "Gazzetta dello Sport" am Mittwoch. Als Nachfolger werden in den italienischen Medien Delio Rossi (früher Palermo), Claudio Ranieri (früher AS Roma) oder auch die Ex-Inter-Stars Luis Figo und Roberto Baggio gehandelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Premier League
Liverpool gewinnt bei Crystal Palace
Fußball International
Deutscher Cup
Last-Minute-Tore retten Dortmund vor Blamage
Fußball International
Primera Division
Atletico muss sich zum Auftakt mit 1:1 begnügen
Fußball International
Deutscher Cup
Freiburgs Lienhart jubelt nach Elfmeterkrimi
Fußball International
Asienspiele
Irre! Chinesin erzielt Dreifach-Hattrick
Fußball International
Asienspiele
Salzburgs Hwang mit Südkorea im Achtelfinale
Fußball International
Kostic kommt
Hütter-Klub Frankfurt reagiert auf Pleiten
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.