„Gefühle verletzt“

RTL2 stoppt angekündigte Wendler-Baby-Dokusoap

Adabei
15.03.2023 11:25

Knalleffekt um die neue Michael-Wendler-Doku! Einen Tag nach der Ankündigung einer TV-Serie über die Schwangerschaft von Wendlers Frau Laura Müller und der Geburt des ersten Kindes des Paares hat RTLZWEI das Projekt wieder gestoppt. Der Sender entschuldigt sich sogar für den Plan. 

Wie der Sender am Mittwoch in einer Presseaussendung erklärte, wird die „geplante Doku-Soap mit Michael Wendler und Laura Müller nicht für RTLZWEI produziert und ausgestrahlt“.

„Bitte um Entschuldigung“
„Wir haben die Vehemenz der Reaktionen wahrgenommen und nehmen die Stimmen unseres Publikums ernst. Wir bitten um Entschuldigung, sollten wir hier Gefühle verletzt haben“, so der Sender.

Projekt gestoppt
RTLZWEI habe sich immer von Extremismus aller Art distanziert und stehe für Weltoffenheit und Toleranz, heißt es weiter. „Es ist uns wichtig, auch nur den Anschein zu vermeiden, dass der Sender hier zu Abstrichen bereit ist. Deshalb werden wir das Projekt mit Michael Wendler nicht weiterverfolgen.“

Die Produzenten EndemolShine Germany und Rainer Laux Productions tragen diese Entscheidung in vollem Umfang mit.

Protest der Geissens
Kurz vor der Mitteilung hatten sich Carmen und Robert Geiss gemeldet, und damit gedroht, aus der Kultserie „Die Geissens“ auszusteigen, sollte die Wendler-Serie kommen.

Für Carmen und Robert Geiss war es eine „Schock-Nachricht“ von der Wendler-Serie zu erfahren.

Sie erklärten: „Wir distanzieren uns aufs Schärfste von Corona-Leugnern und Menschen, die Deutschland als ,KZ‘ bezeichnen. Verschwörungsideologische Aussagen sind nicht unser Stil. Selbst wenn es zur Folge haben sollte, dass die Geissens bei RTLZWEI aufhören.“

Als nächstes Kannibalen-Serie?
Auf Twitter waren am Dienstag die Wogen hochgegangen, dass RTLZWEI Wendler quasi alle Eskapaden der letzten Jahre vergeben hat und ihn nun wieder zurückholt.

„Die Verantwortlichen sollten sich schämen!“, war dort unter anderem zu lesen. 

Das Satiremagazin „Der Postillon“ reagierte sogar mit einer ausgedachten Story, dass RTLZWEI als Nächstes eine Kochshow mit dem Kannibalen von Rotenburg plane.

„Lecker Kochen mit dem Kannibalen von Rotenburg!“, heiße es in einer fiktiven Pressemitteilung des Senders. „Ab April zeigt RTLZWEI den umstrittenen Gourmet immer dienstags um 20.15 Uhr. Wir wollen ihn von einer anderen Seite zeigen, die man so noch nicht kennt. Gleichzeitig lernt der Zuschauer, wie man dubioses Fleisch unbekannter Herkunft schmackhaft zubereitet.“

„Schneller Erfolg“
Ein Account, der sich „Volksverpetzer“ nennt, hatte sogar eine Petition ins Leben gerufen, „dem rechtsextremen Wendler“ keine Bühne zugeben. Und das nur Minuten, bevor der Sender von sich aus das Aus der Dokusoap verkündete.

„Noch nie hatte eine Petition schneller Erfolg“, erklärte der User amüsiert.

Angeblich soll es auch intern im Sender bereits Diskussionen geben haben.

Wendler bedauert Äußerungen
Michael Wendler selbst meldete sich unterdessen über den Instagram-Account seiner Frau Laura. Im Storyfeld zeigte er sich bestürzt über die Reaktionen: „Ich bin von den Reaktionen, die die Ankündigung meiner Rückkehr ins TV auslöst, bestürzt und auch von der Vehemenz überrascht. Ich möchte zuallererst klarstellen, dass ich kein Rassist oder Antisemit bin und auch nie war! Ich verurteile jede Form des Rassismus und Antisemitismus.“

Seine Aussagen während der Pandemie bereut der „Egal“-Sänger nun offenbar. In seinem Post heißt es weiter: „Auch wenn ich für viele Menschen unverständlich harte Äußerungen getätigt habe. Ich bin kein Extremist und ich bedauere heute viele meiner Äußerungen.“ Dann bittet er um eine „Chance“.

Der umstrittene Schlagersänger, der mit seiner Frau in Florida lebt, hatte während der Corona-Pandemie verschwörungstheoretischen Ansichten zur COVID-19-Pandemie verbreitet. Als „DSDS“-Juror schmiss er hin, weil der Sender RTL und die deutsche Regierung für ihn „gleichgeschaltet“ waren. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele