Wintersaison läuft gut

Neuschnee wehte Buchungszahlen nach oben

Reisezeit Newsletter
08.02.2023 08:07

Trotz wochenlang grüner Pisten kommen die heimischen Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen insgesamt erfolgreich durch die Wintersaison. Die „gute Buchungslage“ setze sich in den Semesterferien fort. Freie Kapazitäten gebe es abseits der touristischen Hotspots. Der neuerliche Schneefall sei ein „wichtiger Buchungsimpuls“ gewesen.

Der „positive Trend bei den Winterbuchungszahlen“ ist den Angaben zufolge auch im Februar festzustellen. Der Schneefall der vergangenen Tage und Wochen hat zu mehr Buchungen geführt und stimme die Tourismusbranche für die weitere Wintersaison positiv. Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich und die Steiermark berichten von einer „guten beziehungsweise sehr guten Buchungslage“.

„Die vielen Mengen Neuschnee sorgen derzeit für optimale Pistenverhältnisse und haben die Buchungszahlen noch einmal ansteigen lassen“, so Tourismus-Staatssekretärin Susanne Kraus-Winkler (ÖVP).

Auch Thermen gut gebucht
Das flache Burgenland, das im Winter das Gros der Nächtigungen in den Thermenhotels verbucht, zeigt sich laut Tourismus-Staatssekretariat ebenfalls „sehr zufrieden mit der Buchungslage“. In Wien liege man in den Semesterferien „noch unter dem Vor-Corona-Niveau von 2019“. Hier fehlen noch die Fernreisenden aus Asien. Dennoch blicke man auch in der Bundeshauptstadt „optimistisch auf den Februar“.

Zitat Icon

Urlaub bleibt eine der Top-Prioritäten im Leben eines Menschen.

Tourismus-Staatssekretärin Susanne Kraus-Winkler

„Die Buchungszahlen zeigen deutlich, dass die Menschen nach wie vor große Lust auf Winterurlaub haben und sind eine Bestätigung für das qualitativ hochwertige und beliebte Winterangebot Österreichs. Urlaub bleibt eine der Top-Prioritäten im Leben eines Menschen und ist dadurch selbst in wirtschaftlich schwierigen Zeiten weniger anfällig“, so Kraus-Winkler mit Blick auf die hohe Inflation. „Dies bestätigt auch die aktuelle Buchungslage.“

Bei den Wintersportarten stehe Skifahren hoch im Kurs
Der Anteil der skifahrenden Gäste, die im Winter 2021/22 Wintersport betrieben haben, betrug 91 Prozent, wie eine Skipotenzial Studie zum DACH-Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz, Anm.) 2022 ergab. Ebenso zeige die Studie, dass es in Österreich 2,2 Millionen alpine Wintersportler gebe, wobei jährlich im Schnitt 1,4 Millionen Österreicher auf den Pisten seien.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele