Wiener als Extremist

Schüler zeigte IS-Tötungsvideos, zückte Messer

Gericht
27.01.2023 20:30

Jahrgang 2006, dunkelblondes Haar, schmächtig. Ein Wiener „Bua“ mit einem typisch österreichischen Nachnamen. Doch innerhalb von drei Monaten mutierte er zum radikalen Islamisten. In seinem Kinderzimmer.

Umzingelt von Polizeibeamten betrat der Schüler am Freitag Saal 301 im Wiener Landesgericht. Angeklagt wegen terroristischer Vereinigung. „Ich habe keine Erklärung dafür. Innerhalb von drei Monaten hat er sich im Kinderzimmer radikalisiert“, berichtet sein Anwalt Werner Tomanek im Eingangsplädoyer. In der Schule wurde die neue Gesinnung bald spürbar: „Anfangs hatte er Probleme damit, weiblichen Mitschülern und Lehrern in die Augen zu schauen“, sagte der Staatsanwalt.

Messer in der Klasse, Machete in der Tasche
Doch bald mündete es darin, dass er seinen Klassenkameraden IS-Propaganda und Tötungsvideos von außergewöhnlicher Brutalität zeigte. In der Stadt war der 17-Jährige mit eingesteckter Machete unterwegs. Selbst einschlägigen Moscheen war seine Einstellung „zu arg“.

Zitat Icon

Ich habe keine Erklärung dafür. Innerhalb von drei Monaten hat er sich im Kinderzimmer radikalisiert.

Rechtsanwalt Werner Tomanek

Anwalt Werner Tomanek verteidigte den 17-Jährigen Selfmade-IS-ler (Bild: Andi Schiel)
Anwalt Werner Tomanek verteidigte den 17-Jährigen Selfmade-IS-ler

Am 21. November zog der Jugendliche in der Schule ein Butterfly-Messer. Jetzt reichte es den Mitschülern, acht Polizisten rückten an.

Gutachter attestiert „sehr hohe Gefahr“
Ein Sachverständiger attestierte bei dem Teenager eine schizoide Persönlichkeitsstörung. Unbehandelt gehe eine „sehr hohe Gefahr von ihm aus“. Im Gericht war davon nichts zu merken. Mit leiser Stimme bekannte er sich schuldig. „Es ist ein Lebensabschnitt, der aber vorüber ist“, so Tomanek. Das Urteil des Schöffengerichts: Zwei Jahre Haft, davon sieben Monate unbedingt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele