Mo, 20. August 2018

Fledermauswirkstoff

12.01.2003 14:38

Vampirenzym für Schlaganfallspatienten

Vampire haben lange spitze Zähne und saugen Menschen das Blut aus? Vielleicht. Jetzt sollen sie aber Menschen das Leben retten. In Zukunft könnte ein Enzym im Speichel der Vampirfledermäuse (Desmodus rotundus) zur Behandlung von Schlaganfallpatienten eingesetzt werden.
Das Enzym "Desmodus rotundus salivary plasminogenactivator" (DSPA) eignet sich laut Wissenschaftlern der australischenMonash University dazu, Blutgerinnsel im Gehirn von Schlaganfall-Patientenaufzulösen. Das Enzym wirkte im Mäuseversuch bis zuneuen Stunden nach einem Schlaganfall. Das Risiko eines Gehirnschadenswerde dabei nicht weiter erhöht. DSPA zerstört Fibrin,das Strukturgerüst der Blutgerinnsel, erklärte Rob Medcalfvon der medizinischen Abteilung der Universität.
 
Das Vampirfledermaus-Enzym scheint nur eine "Absicht"zu haben, nämlich Blutgerinnsel zu zerstören. Kunststück,Gerinnsel im Blut sind für Vampire wie für uns Bröckerlin der Sauce.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.