Krone Plus Logo

Nach zwei Toten in NÖ

Todes-Wucht illegaler, tschechischer Kugelbomben

Österreich
13.11.2023 16:31

Fast schon traditionell werden rund um Silvester und Halloween illegal erworbene Kugelbomben, fehlende Ausbildung, Übermut und Alkohol zur tödlichen Mischung. Zuletzt starben zwei junge Männer in Ternitz nach einer Explosion, vier beteiligte Freunde standen am Montag deshalb vor Gericht. Krone+ zeigt, warum die Kracher brandgefährlich sind.

Nach der Kugelbomben-Explosion mit zwei Toten vergangenes Silvester in Ternitz (Bezirk Neunkirchen) sind eine 17- und eine 18-Jährige am Montag am Landesgericht Wiener Neustadt von den Vorwürfen der grob fahrlässigen Tötung und fahrlässigen Körperverletzung nicht rechtskräftig freigesprochen worden. Das Einzelrichterverfahren gegen zwei Brüder im Alter von 18 und 20 Jahren wurde ausgeschieden, neuer Termin ist der 10. Jänner.

Die Gründe für derartige Tragödien sind vielseitig: Illegal erworbene Feuerwerkskörper, für die eine notwendige Ausbildung fehlt, gehören ebenso dazu wie Übermut und Alkohol. Das Unterschätzen der Sprengkraft ist ein ganz wesentlicher Grund. Denn vor allem Kugelbomben explodieren mit enormer Kraft - ähnlich wie ein Luftdruckgewehr (siehe Grafik unten). 

Lesen Sie hier außerdem, warum Kugelbomben aus Tschechien gar keine gute Idee sind.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele