Silber aberkannt

Doping! Kärntner Reiter zwei Monate gesperrt

Sport-Nachrichten
28.12.2022 19:57

Das Pferd „Gershwin“ von Jannik Domaingo war im Juni 2022 bei einem Reit-Turnier in Stadl-Paura positiv getestet worden! Jetzt bekam der Klagenfurter von der Nationalen Anti-Doping Agentur (NADA) die Strafe präsentiert!

Mit der Mindeststrafe davongekommen! Bei einer Überprüfung der Anti-Doping-Kontrolle war im Juni 2022 in Stadl-Paura beim Pferd des Klagenfurter Reiters Jannik Domaingo „Gershwin“ die verbotene Substanz Kortison festgestellt worden. Unter der Berücksichtigung, dass der Kärntner fahrlässig gehandelt hat, kam er nun beim Verfahren mit zwei Monaten (rückwirkend von 10. November bis 9. Jänner ’23) davon.

Hautausschlag als Grund
„Es war eigentlich kein Doping, sondern eine Medikation für einen Hautausschlag des Pferdes“, erklärt Domaingo, „sonst wäre ich ja viel länger gesperrt worden.“ Der Klagenfurter muss aber trotzdem alle Preisgelder aus der Zeit zurückzahlen - dazu verliert Jannik auch (wie wahrscheinlich seine Mannschafts-Kollegen!) die Silbermedaille, die er mit Kärnten bei den Staatsmeisterschaften im Teambewerb holte. „Genaueres erfahre ich noch vom Reitverband.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele