Kerzen & Co.

Bitte jetzt besondere Vorsicht vor Zimmerbränden!

Land & Leute
26.12.2022 08:00

In der kalten Jahreszeit - und gerade rund um Weihnachten - ist besondere Vorsicht geboten. Brennende Kerzen auf trockenen Christbäumen oder Adventkränzen können schnell zum Problem werden. 

Fast jedes Jahr muss die Feuerwehr rund um Weihnachten zu ausrücken, um Brände, die durch Kerzen oder Sternspritzer ausgelöst werden, zu bekämpfen. Oft kommt es dabei zu großen Schäden. 

Zitat Icon

Besonders gefährlich sind ausgetrocknete Adventkränze und Christbäume.

Martin Mittnecker

 „Die Zweige am Adventkranz sind mittlerweile schon sehr trocken und daher auch leichter entzündbar,“ so Martin Mittnecker von der burgenländischen Brandverhütungsstelle. Bei den Weihnachtsbäumen besteht die größte Gefahr nicht zu Weihnachten, sondern in den Tagen oder Wochen danach, wenn die Äste ausgetrocknet sind und die Kerzen nochmals angezündet werden. 

Sollte es doch zu einem Christbaumbrand kommen, ist von eigenen Löschversuchen abzuraten, meint Mittnecker. Viel zu hoch sei die Gefahr einer Verbrennung oder Rauchgasvergiftung. „Vielmehr gilt es die Feuerwehr zu rufen.“

Zitat Icon

Bei einem Brand die Feuerwehr rufen, die Türen zum Brandraum schließen und sich und alle anderen Mitbewohner in Sicherheit bringen.

Martin Mittnecker

Auch die Polizei bittet um erhöhte Vorsicht in der kalten Jahreszeit. Neben der Gefahr von Adventkranz- und Christbaumbränden bittet sie aber auch in Zusammenhang mit der Lagerung oder Entsorgung von Asche um Obacht. 

Asche erst nach drei Tagen entsorgen!
Bei Öfen und Herden sollten keine brennbaren Gegenstände im Umkreis von einem halben Meter gelagert werden. In
der vermeintlich erkalteten Asche können sich bei entsprechenden Bedingungen (Wärmestau) auch noch nach 2-3 Tagen zündfähige Glutreste verbergen. Asche sollte nie in Kunststoffbehältern, wie Kübeln oder Mülltonnen oder Schachteln, sondern nur in Metallbehälter mit Deckel an sicheren Orten gelagert und erst nach drei Tagen im Restmüll entsorgt werden.

Rauchmelder wichtige Lebensretter!
Rauchmelder sind zuverlässig und mit wenigen Handgriffen montiert. Die Polizei weist auch darauf hin, dass fahrlässige Handlungen, die zu einem Brand geführt haben, strafrechtlich verfolgt und angezeigt werden müssen. 

Fakten

Kerzen und Teelichter
- Lassen Sie Kerzen nie unbeaufsichtigt brennen.
- Sorgen Sie dafür, dass Kerzen sicher und aufrecht stehen.
- Verwenden Sie nur unbrennbare Kerzenständer, die groß genug sind, um flüssiges Wachs aufzufangen.
- Stellen Sie Kerzen in angemessenem Sicherheitsabstand zu brennbaren Gegenständen auf (Vorhänge, Dekorationsmaterial, Tannenzweige, Tischtücher usw.).
- Lassen Sie Kinder nie allein in der Nähe von brennenden Kerzen spielen.
- Auch Haustiere können Kerzen umstoßen.
- Teelichter sind nicht sicherer als gewöhnliche Stumpen- oder Stabkerzen. Sie sollten in einem Abstand von sieben bis zehn Zentimetern auf nicht brennbaren Unterlagen aufgestellt werden. Teelichter entwickeln beim Abbrennen nämlich eine erhebliche Hitze, insbesondere die kleine Trägerschale.

Adventkränze und Christbäume
- Halten Sie Adventskränze und Christbäume feucht (besprühen mit Wasser).
- Kerzen auf sehr trockenen Kränzen sollten wegen der erhöhten Brandgefahr überhaupt nicht mehr angezündet werden. 
- Stellen Sie Christbäume oder Kränze nicht neben der Heizung oder Wärmequellen auf. 
- Halten Sie zu Vorhängen einen Sicherheitsabstand von 50 cm.
- Platzieren Sie die Christbaumkerzen nicht zu nahe an Zweigen oder Schmuck. Besonders gefährlich sind Papierschmuck oder Strohsterne. Der Abstand nach oben sollte mindestens 40 cm betragen.
- Lassen Sie die Fenster geschlossen, um zu vermeiden, dass die Vorhänge über eine Kerzenflamme geweht werden.
- Verwenden Sie einen stabilen Christbaumständer und stabile Kerzenhalterungen.
- Zünden Sie die Kerzen beginnend von der Baumspitze von oben nach unten an. Beim Auslöschen genau umgekehrt
- Verwenden Sie keine Sternspritzer. Die Funken sind unberechenbar und bergen ein besonders großes Brandrisiko.
- Eine sicherere Alternative zu Wachskerzen sind LED-Christbaumkerzen oder LED-Lichterketten.
- Halten Sie Löschmittel parat.

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele