Mi, 15. August 2018

Transfergerüchte

17.08.2011 12:23

Arnautovic: "Ich stecke den Kopf nicht in den Sand"

Marko Arnautovic hat die zuletzt immer konkreter werdenden Gerüchte, wonach er Werder Bremen verlassen will, zerstreut. Nachdem Meldungen aufgetaucht waren, dass Top-Klubs aus Frankreich und Holland an dem Wiener interessiert sind, kündigte er am Mittwoch in der "Bild" an, sich in Deutschland durchsetzen zu wollen: "Ich stecke hier den Kopf nicht in den Sand. Das ist nicht mein Charakter!"

Das bestätigt auch Bruder Danijel Arnautovic, der als Berater fungiert. Demnach fühlt sich der ehemalige ÖFB-Teamspieler in Bremen wohl und will gar nicht wechseln. Der "Bild" zufolge haben allerdings ein französischer Spitzenklub und der PSV Eindhoven, Rieds niederländischer Gegner in der Europa-League-Qualifikation, um Arnautovic angefragt.

Die Bremer, die den 22-Jährigen im Sommer 2010 für 6,5 Millionen Euro von Inter Mailand holten, wollten die Gerüchte nicht bestätigen. Fest steht allerdings, dass Werder das Geld für den problematischen Kicker gut gebrauchen könnte.

Arnautovics angeblicher neuer Agent Franjo Vranjkovic wiederum posaunte am Dienstag hinaus: "Ich besitze die Vollmacht für Marko – Ausnahme ist der holländische Markt. Ich habe jetzt das Projekt Arnautovic begonnen. Es liegt eine schriftliche Anfrage für Marko vor. Ich brauche einen Verein für Marko, der nicht so viel Wert auf Schmusebedürftigkeit legt."

Erfolgserlebnis bei Testspiel
Am Dienstagabend gab es übrigens endlich wieder ein sportliches Erfolgserlebnis: Arnautovic erzielte zwei Tore im Testspiel gegen den deutschen Zweitligisten FC St. Pauli. Er traf beim 5:4-Sieg der Bremer vor 7.300 Zuschauern in Hamburg in den Minuten 30 und 34. Diesmal war Arnautovic auch auf dem Spielfeld der auffälligste Akteur. Schon zum 2:1 durch Marko Marin hatte er die Vorarbeit geleistet, wenig später erzielte er einen sehenswerten Doppelpack.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Rechtes Knie verletzt
Sorge bei ManCity: Monatelanges Aus für De Bruyne?
Fußball International
Argentinien bangt
Lionel Messi nimmt Auszeit vom Nationalteam!
Fußball International
Rapid-Gegner-Besuch
Slovan: Ein Weckruf in der allgemeinen Erstarrung
Fußball International
Liga-Auftritte, adé!
Fortuna Hagen gibt nach 0:22 am 1. Spieltag auf!
Fußball International
Drittligist winkt ab
„Zu viele Kilos“: Kein Vertrag für Pogba-Bruder!
Fußball International
Jetzt mitdiskutieren!
Steigt das Gewaltpotenzial bei Sportevents?
Community
Danijel Subasic
Nächster EM-Held tritt aus Kroatiens Team zurück
Fußball International
Adeyemi darf nicht ran
Red Bull Salzburg: Berufsverbot für Supertalent!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.