24.11.2022 16:00 |

Werkstatt-Besuch

Wo Ton und Edelmetall auf Handwerkskunst treffen

Handwerk und Regionales steht rund um Weihnachten bei vielen hoch im Kurs. Auch auf dem Adventmarkt der Kaiserweihnacht am Bergisel in Innsbruck. Wir zeigen, wie und wo die einzigartigen Handwerksstücke entstehen. Diesmal mit dabei: Schmuck aus Natters und Ton-Kunst aus dem Stubaital.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wenn von Freitag bis Sonntag der schmucke Adventmarkt bei der Kaiserweihnacht am Bergisel in Innsbruck wieder geöffnet hat, sind auch Barbara Dummer aus Natters und Ernst Haslwanter aus Neustift mit ihren besonderen Kreationen vertreten. Die „Krone“ hat sie in ihrer Werkstatt besucht.

Klassische Linie und leistbarer Echtschmuck
Es sind zeitlose Schmuckstücke, die Goldschmiedmeisterin Dummer in ihrer Werkstatt aus Edelmetall formt. „Stanzen, feilen, löten, punzieren, abbeizen, auffrischen, polieren mattieren.“ Wenn Dummer die Arbeitsschritte aufzählt, erahnt man den Aufwand, der in jedem ihrer Unikate steckt. Mit ihrer klassischen Linie beweist sie, dass handgefertigter Echtschmuck leistbar sein kann.

Die Tirolerin liebt ihr Handwerk und das Material. „Edelmetall lässt viel Raum für Kreativität“, sagt sie und schwärmt auch vom Ergebnis: „Schmuck ist Emotion.“ Viele Emotionen sind im Spiel, wenn Paare zum Ehering-Workshop kommen und ihren Bund fürs Leben mit selbst gefertigten Ringen besiegeln. „Das sind besondere Momente“, erzählt die Schmucklehrmeisterin.

Aus zehn Kilogramm Ton eine ganze Welt erschaffen
Auch in der Werkstatt von Ernst Haslwanter in Neustift geht es um eine Herzenssache. Der pensionierte Lehrer hat sich der Verarbeitung von Ton verschrieben. „Am Anfang liegt ein schmuckloser Zehn-Kilo-Würfel vor dir. Am Ende eine Vielfalt an Figuren, Bildern, ganze Landschaften“, zeigt der Stubaier auf Teelicht-Kugeln, die ein Kirchlein im Winterwald tragen und auf seine Naturbilder. In denen hat Haslwanter die zarten Strukturen von Gräsern, Blättern oder Blumen eingeschrieben.

Besonders beliebt sei die Tiroler-Linie, erklärt der Tonkünstler. Bis in die USA sind diese Motive schon verschenkt worden. „Ich fertige Dinge, die niemand braucht, aber die Freude bereiten“, meint Haslwanter und lacht.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Tirol
Tirol Wetter
4° / 5°
Regen
2° / 4°
leichter Regen
1° / 3°
Schneeregen
2° / 4°
Regen
-1° / 2°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung