29.09.2022 16:00 |

Partnerin misshandelt

Gewalttäter kam mit blauem Auge davon

Mann verprügelte Freundin und trat ihr in die Rippen: Schuldspruch vor Gericht, nicht rechtskräftig.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nach sieben Jahren Partnerschaft beendete eine junge Burgenländerin im Sommer des vergangenen Jahres die Beziehung mit ihrem Freund, der ein Alkoholproblem hatte. Doch diese Trennung wollte der Mann nicht akzeptieren. Monatelang versuchte Rudolf N., die bildhübsche Pädagogin zurückzugewinnen. Schließlich hackte N. sogar einen Social-Media-Account seiner Ex, beschimpfte und bedrohte ihren neuen Partner.

Brutal auf Frau eingetreten
Bei einem letzten Treffen drehte der Handwerker durch: Mit Fäusten prügelte er das Gesicht seiner früheren Freundin grün und blau, zerstörte ihr Handy und trat seinem schon am Boden liegenden Opfer wiederholt in die Rippen - die Frau musste ins Spital und hatte noch Glück im Unglück: Denn wären Rippen gebrochen und beispielsweise in die Lunge eingedrungen, hätte sie auch sterben können.

„Es tut mir so leid!“
Beim Prozess in Eisenstadt zeigte sich der Vorbestrafte reumütig: „Ich würde mich gerne bei meiner Ex-Freundin persönlich entschuldigen, verstehe aber, dass sie das nicht möchte.“

Mildes Urteil
Bei einem maximalen Strafrahmen von bis zu fünf Jahren verurteilte Richterin Melanie Gschiel den Angeklagten zu neun Monaten bedingt und ordnete außerdem Bewährungshilfe an. Auf eine zusätzliche Geldstrafe verzichtete Frau Rat: „Ich habe ein mildes Urteil gefällt, weil ich Ihnen Ihr reumütiges Geständnis glaube.“

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Burgenland Wetter
0° / 1°
Schneefall
1° / 1°
Schneefall
0° / 1°
Schneefall
-0° / 2°
Schneefall
-0° / 1°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung