Mi, 15. August 2018

"Two and a Half Men"

05.08.2011 15:53

Neue Gerüchte um "Charlie Harpers" Begräbnis in Serie

Seit Wochen spekulieren die amerikanischen Medien - jetzt könnten Fotos die Gerüchte untermauern: Wird Charlie Sheen in der Erfolgsserie "Two and a Half Men" den Filmtod sterben und mit einer Begräbnisszene verabschiedet?

Der Internetdienst "TMZ" zeigt jetzt zumindest Fotos, die ein nachgestelltes Begräbnis im Studio der Erfolgsserie zeigen sollen. Allerdings: Nicht selten haben Produzenten solche Fallen aufgebaut, um Neugierige hinters Licht zu führen.

Die Bilder zeigen ein dunkles Ambiente wie in einer Kirche oder bei einem Bestatter. Schauspieler sind ebenso wenig zu sehen wie ein Sarg, dafür für Trauerfeiern typische Blumengebinde. Und: Vorn hängt ein Kleiderständer, daran ein Bowlinghemd und eine kurze Hose - genau so, wie Charlie Sheen sie in mehr als 150 Folgen getragen hatte.

Klar ist bisher nur: Sheen, Erfolgsgarant in acht Staffeln, wird künftig nicht mehr dabei sein. Der 45-Jährige hatte immer wieder mit Alkohol-, Drogen- und Sexeskapaden Schlagzeilen gemacht, mit wüsten Beschimpfungen gegen Produzent Chuck Lorre aber den Bogen überspannt. Im März wurde er gefeuert und soll von Ashton Kutcher ("Die wilden Siebziger") ersetzt werden.

Kutcher übernimmt laut "Hollywood Reporter" allerdings eine neue Rolle namens Walden Schmidt. Das sei ein unglücklich verliebter Internet-Milliardär. Wie er in die Serienfamilie der Harpers eingepasst wird, blieb vorerst aber noch ein Rätsel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.