01.08.2022 11:02 |

„Ist das euer Ernst?“

„Puffmama“-Song „Layla“ im „ZDF-Fernsehgarten“

Sexismusvorwürfe, Zensur und grölende Fan-Massen: Wohl kaum ein Song hat in den letzten Jahren so polarisiert wie „Layla“. Der textlich eher einfach gestrickte Mallorca-Party-Kracher, auf der Insel eher mit einem Kübel Sangria serviert, wurde am Sonntag im quotenstarken „ZDF-Fernsehgarten“ vom Publikum frenetisch gefeiert. In den sozialen Netzwerken scheiden sich allerdings die Geister.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Interpreten-Duo präsentierte den Partyschlager bei der Sendung am Sonntagmittag in der Originalversion - ein Umstand, der angesichts der sonstigen Themenführung im „Fernsehgarten“ für gewisses Stirnrunzeln gesorgt hatte, wird doch sonst dort über Kochen, Heimwerken, Gartenpflege und Gesundheitstipps gesprochen.

„Puffmama“ statt Gartentipps
Auch musikalisch ist der „Fernsehgarten“ eher auf der familienfreundlichen Welle unterwegs - für die Sonderausgabe „Mallorca vs. Oktoberfest“ wollte man aber dann doch für richtige Insel- und Bierzeltstimmung sorgen. TV-Moderatorin Andrea Kiewel kündigte den Auftritt mit den Worten an: „Ich moderiere diese Show seit 22 Jahren und noch niemals hat ein Song im Vorfeld so für Aufregung gesorgt wie dieser.“

DJ Robin & Schürze trafen auf ein Live-Publikum in Feierlaune, das mitsang, klatschte und tanzte, einige Zuschauer bildeten eine Polonaise. Zuschauer jeglichen Alters zeigten Begeisterung, manche trugen T-Shirts mit der Aufschrift „Layla“ und Textpassagen. „Zugabe“-Rufe wurden erhört: DJ Robin & Schürze stimmten nach ihrem Auftritt noch einmal ein paar Zeilen an, zudem wurde mit dem Song der „Fernsehgarten“ nach rund zweistündiger Sendung beendet.

Der Auftritt des Duos stieß bei Twitter auf ein geteiltes Echo. „ZDF - Euer Ernst??“, fragte eine Nutzerin. „Hattet Ihr nicht mal einen öffentlich-rechtlichen Bildungsauftrag?“ Ein anderer Twitter-Nutzer verteilte dagegen „Mega Pluspunkte“ für die Show.

Sexismus-Debatte um „Layla“ befeuert Erfolg
Seit Wochen gibt es eine Sexismus-Debatte um „Layla“. Das befeuerte auch den Erfolg des Liedes. Mit mehr als 60 Millionen Streams sowie mehreren Wochen auf Platz eins der offiziellen deutschen Single-Charts gilt der Song nun als Deutschlands Sommerhit 2022. Auch in Österreich ist „Layla“ auf Platz eins der „Austria Top 40“-Charts von Ö3.

Das zum Mitgrölen geeignete „Layla“ dreht sich um eine „Puffmama“, die „schöner, jünger, geiler“ sei. In Würzburg und später auch anderen Städten wurde „Layla“ von Festen verbannt. Es entzündete sich deshalb an dem Song auch eine Debatte über Kunstfreiheit und angebliche Zensur.

Der Sender teilte auf Anfrage am Sonntag mit: „Das ZDF-Fernsehgarten-Motto ,Mallorca vs. Oktoberfest‘ hatte eine Vielzahl beliebter und aktueller Party-Hits dieses Sommers im Programm. Die Reaktionen der Zuschauerinnen und Zuschauer vor Ort waren durchweg positiv und sprechen für sich.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 10. August 2022
Wetter Symbol