27.07.2022 19:17 |

Entwarnung in GB

Kollabierte TV-Moderatorin kehrt wieder zurück

Groß war der Schockmoment, als am Dienstagabend die britische Moderatorin Kate McCann mitten in der Debatte der Kandidaten für die Nachfolge des zurückgetretenen Premiers Boris Johnson plötzlich ohnmächtig wurde und kollabierte. Aufgrund des medizinischen Notfalls musste das Duell abgebrochen werden. McCann geht es aber wieder gut, sie wird Mittwochabend bereits wieder live im Fernsehen zu sehen sein.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Nun, so sollte der gestrige Abend nicht enden“, schrieb McCann und bedankte sich für viele gute Wünsche. „Mir geht es jetzt gut.“ Sie entschuldigte sich bei Liz Truss und Rishi Sunak für die abgebrochene Debatte.

McCann war am Dienstagabend gut eine halbe Stunde nach Beginn der TV-Debatte zwischen der britischen Außenministerin und dem Ex-Finanzminister ohnmächtig geworden. Zuschauer sahen, wie Truss ihren Redebeitrag abbrach, schockiert schaute und „Oh mein Gott“ murmelte und Richtung Kamera ging, um zu helfen. Dann brach die Übertragung ab. Auch wenn es der Moderatorin gut gehe, werde das Duell auf medizinischen Rat hin nicht fortgesetzt, hatte der Sender später mitgeteilt.

Kritik wegen fehlendem „Plan B“
Dem Vernehmen nach soll das Duell nun zu einem anderen Termin fortgesetzt werden. Unterdessen sieht sich die Chefredaktion des Senders TalkTV mit Fragen konfrontiert, warum man nicht einen „Plan B“ für solche Fälle vorbereitet habe. „Es waren genügend erfahrene und talentierte Moderatoren vor Ort, die hätten einspringen können“, zitierte die Nachrichtenseite „inews“ eine anonyme Quelle aus dem Studio.

Die beiden Kontrahenten liefern sich in den kommenden Wochen noch mehrere Duelle bei TV-Sendungen und Hustings genannten regionalen Parteikonferenzen. Über die Siegerin oder den Sieger entscheiden die Mitglieder der Konservativen Partei per Briefwahl. Das Ergebnis soll am 5. September verkündet werden. Truss gilt als Favoritin für die Nachfolge Johnsons.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).