01.07.2022 13:14 |

Nach „N****“-Sager

Max Verstappen verteidigt „Schwiegerpapa“ Piquet

Formel-1-Weltmeister Max Verstappen hat sich in der Causa rund um den dreifachen Champion Nelson Piquet zu Wort gemeldet. Dieser hatte Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton vergangene Saison als „N****“ bezeichnet. Verstappen sprach sich dennoch gegen eine Verbannung aus dem Fahrerlager aus.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mit einer Sperre sei niemandem geholfen, so der Red-Bull-Pilot im Rahmen des Rennwochenendes in Silverstone. „Ich habe viel Zeit mit Nelson (Piquet, Anm.) verbracht, er ist kein Rassist. Er ist ein netter und entspannter Typ“, zitiert das Portal „t-online“ den Niederländer weiter, der mit der Tochter des ehemaligen Formel-1-Piloten zusammen ist. 

„Kerlchen“
Vor wenigen Tagen waren Aufnahmen aufgetaucht, in denen Piquet Hamilton mit dem N-Wort bezeichnet. Auf seiner Sprache bedeute „neguinho“ jedoch lediglich „Person“ oder „Kerlchen“, versuchte der Brasilianer seine Aussagen zu rechtfertigen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 17. August 2022
Wetter Symbol