30.06.2022 12:00 |

Start in München

Wiener „Burgerunikate“ erobern jetzt Deutschland

Meilenstein für das Wiener Familienunternehmen Tauber. Nach der Eröffnung der 12. Filiale von Le Burger in Klagenfurt startet die heimische „Burgermanufaktur“ im Oktober auch bei unseren deutschen Nachbarn durch. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir unsere kulinarische ,Oktoberrevolution‘ in Sachen Burger von München aus in ganz Deutschland fortsetzen können“, freut sich der verantwortliche Franchise-Experte Bernhard Kloucek.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mit der Idee der „Burgermanufaktur“ und einem nachhaltigen Konzept, das möglichst auf Plastik als Verpackungsmaterial verzichtet, zählt Le Burger seit seiner Gründung im Jahr 2014 zu den beliebtesten und bekanntesten Burger-Restaurants in Österreich. Serviert werden in den heimischen Filialen täglich frisches und vor Ort faschiertes Fleisch, hausgemachte Saucen zum Selberzapfen, so viel man will, und 20 regionale Zutaten. So kann sich jeder Gast ohne Aufpreis ein individuelles „Burgerunikat“ zusammenstellen.

„Deutschland ist reif für ein neues Geschmackserlebnis“
Jetzt wählte das Wiener Familienunternehmen von Dr. Thomas und Lukas Tauber das Olympia-Einkaufszentrum München (OEZ) als Ausgangspunkt für seine „Revolution“ ins Sachen Buns, Patties & Co. Deutschland sei „reif für ein neues Geschmackserlebnis, das völlig ohne Convenience-Produkte auskommt. Wo sonst kann man seinen individuellen Lieblingsburger aus regionalen und frischen Zutaten selbst zusammenstellen lassen?“, so die Taubers in einer Aussendung.

Wiener nehmen Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz ernst
Beim Design der ersten Burgermanufaktur Deutschlands setzt Le Burger auf Bewährtes. So verfügt das Restaurant z.B. über begrünte Innenwände, schicke, aber trotzdem bequeme Designermöbel und Schaukeln im Industrial-Style. Auch das Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz ist bei Le Burger kein Lippenbekenntnis, sondern gelebte Firmenphilosophie. Zutaten aus der Region und essbare, vegane Trinkhalme aus Getreide- und Apfelfasern sind selbstverständlich. Die Verwendung von Kunststoffen und Alufolie wird möglichst vermieden. Der Verkauf von Softdrinks unterstützt soziale Projekte.

Weitere Le Burger Filialen in Österreich und Deutschland sind im Zuge des Franchisesystems in Planung, wie das Unternehmen wissen lässt. Die Wiener sind übrigens auch in Dubai in der weltberühmten Mall of the Emirates mit einer Filiale vertreten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 16. August 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)