Kind hing aus Fenster

„Die Kleine fiel mir wie Zementsack in die Arme“

Eine Achtjährige hing am Sonntag gegen 13.30 Uhr aus einem Fenster im ersten Stock in einem Wohnhaus in Engerwitzdorf in Oberösterreich. Eine vierköpfige Familie kam zufällig vorbei und der Papa reagierte prompt. Im „Krone“-Gespräch erzählt er über die bangen Minuten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Halt, da fällt ein Kind aus dem Fenster“ – der Ruf seiner Ehefrau machte Martin M. aus Engerwitzdorf auf die dramatische Situation aufmerksam, als die vierköpfige Familie gerade im Heimatort am Nachhauseweg durch die Leitnerstraße fuhr. „Ein Mädchen hing halb aus dem Fenster im ersten Stock, der Popo war schon unterhalb der Fensterbank“, berichtet der zweifache Familienvater und Feuerwehrmann.

Er stoppte den Wagen und lief zum Haus. „Ich wusste, dass es für einen Notruf zu spät war. Und als ich unter dem Mädchen stand, fiel es auch schon herunter. Wäre ich nicht da gewesen, es hätte einen Bauchfleck gemacht“, erzählt der Mühlviertler und fügt hinzu: „Ich hatte schon Bedenken, ob ich sie abfangen könnte. Ich bin 1,85 Zentimeter groß und hab’ zum Glück ein bisserl ein Schmalz. Sie ist mir wie ein Zementsackl in die offenen Arme gefallen.“

Zitat Icon

Meine beiden Kinder haben die ganze Aktion gesehen. Sie haben mich gefragt, ob ich dem Mäderl das Leben gerettet habe. Aber als Held fühle ich mich nicht, für mich ist das selbstverständlich.

Martin M. (41) aus Engerwitzdorf fing die Achtjährige auf, als sie aus dem Fenster fiel.

Feuerwehrmann fing Mädchen auf
Der Feuerwehrmann fing das Gewicht des Mädchens ab, „und sie stand vor mir, nichts war passiert“. Da das iranische Mädchen nicht Deutsch konnte, half ein Nachbar, der schon am Vortag Kinder an der Fensterbank herumturnen sah, die Wohnung zu finden. Die Eltern, die zu Hause waren, hatten nichts mitbekommen.

Bereits fünf Kinder aus Fenster gefallen
Heuer sind schon fünf Kinder in Oberösterreich aus Fenstern gefallen. Der spektakulärste Unfall war jener der kleinen Zara, die in Linz 13 Meter auf Beton stürzte und überlebte.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 19. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)