22.06.2022 12:10 |

Im Juli und August

Eurowings: Weitere Flugausfälle drohen

Sieben Flüge von und nach Salzburg strich die Lufthansa-Tochter Eurowings in den vergangenen Tagen. Dabei dürfte es nicht bleiben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Bilanz der Lufthansa-Tochter Eurowings ist dieser Tage durchwachsen: Seit dem Wochenende strich die Billigfluglinie gleich sieben Flüge von und nach Salzburg. Wie beispielsweise nach Köln (D), Lamezia Terme (It) oder Korfu (Gr) - bis zu 600 Menschen mussten am Boden bleiben.

Dass es auch im Sommer zu weiteren Ausfällen kommt, will Eurowings Europe-Chef Stefan Beveridge nicht ausschließen. Vor allem zu Spitzenzeiten wolle man „Lasten aus dem System“ nehmen.

Heißt: Flüge könnten durchaus auch gestrichen werden. Man versuche, die Fluggäste auf Flüge der Lufthansa-Gruppe umzubuchen. Noch ist unklar, welche Flüge betroffen sind - derzeit passe man den Juli-Flugplan an. „Wir optimieren auf Tagesbasis“, sagt Sprecher Matthias Eberle. Betroffene wolle man so rasch wie möglich informieren. „Weniger als zehn Prozent“ der Gäste seien betroffen. Der Eindruck, dass massenhaft Flüge gestrichen werden müssten, sei falsch.

Für die am Wochenende entstandenen Unannehmlichkeiten wolle man sich entschuldigen, sagt Beveridge. „Wir sind von null auf 15.000 Flüge im Monat hochgefahren. Da ist noch kein 100-prozentig regulärer Betrieb möglich.“ Seit April habe man 1000 Flüge über Salzburg durchgeführt - sieben davon gestrichen. Zuletzt sei man von „sehr kurzfristigen Krankmeldungen überrollt“ worden. Zudem fehlten in den vergangenen Monaten die Trainingskapazitäten für neues Personal.

Reiseveranstalter TUI will mit Eurowings weiter zusammenarbeiten. Man habe heuer um 75 Prozent mehr Sitzplätze, sagt TUI-Chef Gottfried Math.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 07. Juli 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)