Krankheiten vorbeugen

Schon junge Augen brauchen UV-Schutz

Eltern sollten hart bleiben, wenn die Kleinen Sonnenbrille und Kappe ablehnen. Denn gerade im Sommer ist es wichtig, die Sehorgane zu schützen. Das bewahrt sie nicht nur vor brennenden Beschwerden, sondern mitunter vor Folgeleiden wie dem Grauen Star.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Patsch, landet der Hut im Sand, die Sonnenbrille im Gras. Alle diese Utensilien wieder am Kopf zu „befestigen“, gehört für die meisten Eltern im Sommer dazu. Und sie tun gut daran, bereits die Kinder an diesen Schutz zu gewöhnen. „Das Tragen von Sonnenbrillen mit entsprechender Filterfunktion, vor allem bereits im Kindes- und Jugendalter, sorgt für eine wichtige Reduktion der UV-Strahlenbelastung der Netzhaut im jungen Auge“, betont die Wiener Augenärztin Priv.-Doz. Dr. Semira Kaya-Reindl.

„Die Tönung sagt dabei übrigens nichts über den UV-Schutz aus, sondern nur etwas über den Blendwert. Entscheidend für die Qualität sind die Zeichen ,UV 400‘ sowie ,CE‘ auf der Innenseite der Bügel.“ Die Fachärztin rät, schon für junge Menschen Brillengestelle zu wählen, die den Lichteinfall von allen Seiten weitgehend ausschließen.

Zitat Icon

Die Tönung sagt dabei übrigens nichts über den UV-Schutz aus, sondern nur etwas über den Blendwert. Entscheidend für die Qualität sind die Zeichen „UV 400" sowie „CE" auf der Innenseite der Bügel.

Priv.-Doz. Dr. Semira Kaya-Reindl, Augenärztin

Vor Krankheiten wappnen
Durch UV-Licht und Ozon werden nämlich die Proteine der menschlichen Tränen stark verändert und zum Teil zerstört, was dazu führt, dass es zu Benetzungsstörungen der Augenoberfläche im Sommer kommt. Das Organ brennt und juckt.

Der frühe Schutz ist wichtig, um vor Augenleiden im Alter zu wappnen. So vermag ständige Sonnenexposition die Bildung eines Grauen Stars (Katarakt) zu beschleunigen. „Auch bei Netzhauterkrankungen wie der altersabhängigen Makuladegeneration (AMD) konnte eine Beteiligung von UV-Strahlung bisher nicht vollständig ausgeschlossen werden“, gibt Dr. Kaya zu bedenken. Am empfindlichsten sind blaue Augen, denn diese verfügen über weniger schützendes Melanin als braune.

Eva Greil-Schähs
Eva Greil-Schähs
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 04. Juli 2022
Wetter Symbol