17.07.2011 18:28 |

Nach Unfall-Drama

In Hochzeitsbus gerast: Autofahrer kämpft mit dem Tod

Rätselraten über die genaue Unfallursache auch am Tag nach dem Busunglück im Südburgenland: Wie berichtet, stieß am Samstag ein Auto zwischen Bocksdorf und Heugraben frontal mit einem Reisebus, besetzt mit Hochzeitsgästen, zusammen (siehe Infobox). Der Pkw-Lenker schwebt in Lebensgefahr, elf weitere Personen wurden verletzt. Geheiratet wurde trotzdem.

Die Glocken haben geläutet, die Brautleute, Thomas und Verena, gaben einander, wenn auch verspätet, in der Kirche von Großpetersdorf das Jawort. Und danach wurde, wie geplant, in Hannersberg gefeiert. "Ich hätte Verständnis für eine Absage gehabt. Aber wir mussten kein Gedeck abräumen", so Gastwirt Ronni Gollatz.

Insgesamt zwölf Verletzte
Rund 20 Hochzeitsgäste waren an Bord des Reisebusses, als dieser vom Auto eines Südburgenländers gerammt und in den Straßengraben katapultiert wurde. Die Unfallstelle glich einem Schlachtfeld. Zwölf Personen wurden verletzt.

Besonders schlimm hat es den Pkw-Lenker Bernd K. erwischt. Er liegt in der Grazer Klinik noch immer im Tiefschlaf. Seine Beine sind mehrfach gebrochen, außerdem erlitt er tiefe Schnittwunden am Bauch.

Buschauffeur Thomas W. darf die Intensivstation am Montag wieder verlassen. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch immer unklar. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Montag, 27. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.