10.07.2011 20:00 |

Helikopter im Einsatz

13-jähriges Mädel nach Badeunfall in Wien wiederbelebt

Der Zustand jener 13-Jährigen, die am Sonntag nach einem Badeunfall in Wien-Donaustadt mit dem Notarzthubschrauber in ein Krankenhaus gebracht worden war, ist nach wie vor kritisch. Das Mädchen schwamm mit seinem Vater in der unteren Alten Donau und ging dabei plötzlich unter. Es konnte von einem Passanten aus dem Wasser geholt werden, ein zufällig anwesender Sanitäter reanimierte die Jugendliche.

Vor den Augen Hunderter Badegäste, die ebenso Abkühlung gesucht hatten, ging am Sonntag im Wasser bei der Große-Bucht-Straße ein Kind unter. Sofort stürzten sich mehrere beherzte Schwimmer ins Wasser, einer von ihnen zog die bereits leblose 13-Jährige aus der Alten Donau.

Minuten später waren auch die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr sowie ein Notarzthelikopter zur Stelle. Gemeinsam kämpften die Spezialisten um das Leben der Schülerin.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. März 2021
Wetter Symbol