Bitte um Vorsicht!

Tierhasser legten in Apetlon Giftköder aus

Burgenland
24.05.2022 06:00

An mehreren Stellen im burgenländischen Apetlon haben aufmerksame Spaziergänger präparierte Leckerlis gefunden. Die Polizei ermittelt!

Zumindest eine Katze dürfte etwas von den mit Gift präparierten Leckerlis gefressen haben und daran verendet sein. Aufmerksame Hundebesitzer, die mit ihrem „Benny“ unterwegs waren, haben die ausgelegten Köder gefunden und Alarm geschlagen. Nach einer gemeinsamen Nachschau mit Bekannten hat man an mindestens fünf Stellen rund um die Sandgrube in Apetlon solche präparierten Gift-Fallen für Tiere gefunden. Auch die Polizei wurde eingeschaltet und ermittelt.

In Apetlon sind Tierbesitzer jetzt natürlich beunruhigt, hat es vor einigen Jahren doch schon einmal einen Tierhasser gegeben, der mehrere Hunde auf dem Gewissen hatte.

Vizebürgermeisterin Silvia Pitzl hat via Facebook die Warnung verteilt. „Ich bin mit dem Rad eine Runde gefahren und habe Leute, die mit dem Hund unterwegs waren, gewarnt“, erklärt sie. Ihre Sorge: Auch kleine Kinder sind manchmal schnell, wenn sie etwas auf dem Boden finden.

Deshalb für alle: Bitte aufpassen! Sollte jemand etwas gesehen haben, bitte bei der Polizei melden. Denn Kavaliersdelikt ist so ein Anschlag auf vierbeinige Familienmitglieder definitiv keiner.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
4° / 13°
stark bewölkt
3° / 13°
wolkig
4° / 12°
einzelne Regenschauer
5° / 13°
wolkig
4° / 12°
wolkig



Kostenlose Spiele