Kult-Musiker in Wien

Legendärer DJ Hell legt in der „Praterstraße“ auf!

Eine echte Legende ist am Mittwochabend in der „Praterstraße“ in Wien zu Gast: Als Testimonial der aktuellen Werbekampagne der neuen Luxusmarke für Schmuck und Uhren aus dem Hause Thomas Sabo, ist DJ Hell in Wien, um den Launch der Marke mit der Eröffnung des weltweiten ersten Stores in der Bundeshauptstadt - krone.at berichtete - gebührend zu feiern.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Hell ist seit 1978 als DJ tätig und aus der deutschen elektronischen Musikszene nicht wegzudenken. Ab 1983 begann er als DJ im Club Libella in Kirchweidach, Deutschland, nahe seiner Heimatstadt Altenmarkt an der Alz zu arbeiten. Dies war seine erste Residency, wo er seinen eklektischen Stil kultivierte, New Wave, Ska, Punk, Rockabilly, Hip Hop und Disco im selben Set zu mischen. Wie DJ Hell in einem Interview mit „The European“ über seine musikalischen Anfänge sagte: „Ich wurde mit der deutschen elektronischen Musik der 1960er und 1970er Jahre sozialisiert. Es gab keine kommerziellen Bestrebungen; es ging nur ums Experimentieren.“

Weitere Residenzen folgten im Park Café und im Tanzlokal Größenwahn in München, wo er als einer der ersten House-DJs in Deutschland regelmäßig auf House-Music-Partys auftrat. 1987 organisierte er dort die erste Acid-House-Party und legte im selben Jahr im Größenwahn auf der Aftershow-Party von Run-D.M.C. auf. Ende der 1980er-Jahre entwickelte er seinen Stil in verschiedenen Münchner Clubs und Tanzlokalen von New Wave, EBM, Electro und Hip Hop bis hin zu House und Techno.

Am Mittwochabend beehrt die DJ-Legende zur Feier der neuen Marke von Thomas Sabo, SABOTEUR, Wien und wird den Gästen in der „Praterstraße“ (Praterstraße 18, 1020 Wien) ordentlich einheizen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 30. Juni 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: stock.adobe, Krone KREATIV)