Riss in Koalition

Match um Flughafen Klagenfurt geht in Verlängerung

Kärnten
18.05.2022 08:00

Simmering gegen Kapfenberg, das ist nach Helmut Qualtinger bekanntlich Brutalität. Das Land gegen Lilihill bzw. Franz Peter Orasch und Peter Kaiser gegen Martin Gruber ist aber um nichts zärtlicher.

Stundenlang wurde in der Regierung gestern über die Call-Option diskutiert, Auskunftspersonen wurden gehört, Varianten besprochen - mit dem Ergebnis, dass erst in der nächsten Regierungssitzung, aber jedenfalls noch im Mai, mit einem Beschluss zu rechnen ist. Der Plan B entzweit Kaiser und Gruber.

Landesrat Martin Gruber und Landeshauptmann Peter Kaiser (Bild: Rojsek-Wiedergut Uta)
Landesrat Martin Gruber und Landeshauptmann Peter Kaiser

Festgefahrene Positionen
Für den VP-Chef sind es „professionelle 50 Seiten“, für den Chef-Roten ist dieser Plan B „nicht unmittelbar umsetzbar“. In dieser Tonart geht’s weiter. Während sich der LH durchaus „vorsichtig optimistisch“ zeigt, was wohl eine gütliche Einigung mit Lilihill bedeuten würde (Plan A), ist Gruber seinerseits unversöhnlich: „Lassen wir uns von den bunten Bildern von Orasch nicht blenden. Meine Position ist unverändert.“

Zitat Icon

Man merkt, wie die Stimmung zwischen Rot und Schwarz fast schon feindlich ist.

Team Kärnten Chef Gerhard Köfer

Überraschender Antrag auf Herabstufung
Orasch und die Flughafengesellschaft haben übrigens für eine neuerliche Überraschung gesorgt. Sie beantragten im Gewessler-Ministerium die Herabstufung des Airports auf Stufe sechs von zehn. Das würde bedeuten, dass die meisten Ryanair-Flieger nicht mehr landen und starten dürften, weil sie zu lang sind. Kaiser versucht zu beruhigen: „Man kann ja auch wieder höher stufen.“

Oppostion sieht Regierungklima frostig
Die Regierungssitzung fand in Anwesenheit von Vertretern der Opposition statt. TK-Chef Gerhard Köfer sprach nach dem Treffen von einem „frostigen Klima“: „Man merkt, wie die Stimmung zwischen Rot und Schwarz fast schon feindlich ist. Vor allem zwischen ÖVP und dem Investor scheint überhaupt keine Gesprächsbasis mehr vorhanden.“ FP-Erwin Angerer glaubt, die ÖVP wolle den Airport „zerstören“.

Apropos Investor: Franz Peter Orasch zog in der Befragung erneut seine Idee einer eigenen Lilihill-Fluglinie aus dem Hut - mit Start im März 2023. Findet nicht genau zu diesem Termin eine Landtagswahl statt? So ein Zufall aber auch.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele