14.05.2022 12:43 |

Landeschef gefeuert

Turbulenzen bei MFG: Partei in Kärnten vor Aus?

Nur ein halbes Jahr nach ihrer Gründung ist die Partei Menschen, Freiheit, Grundrechte (MFG) in Kärnten offenbar schon wieder Geschichte. Der Bundesvorstand hat am Samstag überraschend den Landessprecher seiner Funktion enthoben. Und das dürfte für die junge Bewegung noch schwerwiegende Folgen haben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wenige Stunden vor ihrer Klausurtagung in Salzburg sorgte die Parteispitze für einen Knalleffekt. Sie hat den Kärntner Rechtsanwalt Alexander Todor-Kostic gefeuert, und zwar wegen angeblich parteischädigenden Verhaltens. Dieser Maßnahme waren offenbar heftige Differenzen vorausgegangen. Dabei ging es vor allem um eine neue parteiinterne Organisationsstruktur.

„Für mich nicht nachvollziehbar“
Der Ausschluss von Todor-Kostic hat für die Partei in Kärnten schwerwiegende Folgen. Aus Solidarität mit ihrem Chef ist der gesamte Vorstand zurückgetreten, weitere Rücktritte dürften auch auf Bezirks- und Gemeindeebene folgen. Todor-Kostic hat unterdessen angekündigt, gegen die seiner Ansicht nach ungerechtfertigte Entscheidung zu klagen: „Für mich ist das alles nicht nachvollziehbar. Ich habe die Partei in Kärnten aufgebaut und in kurzer Zeit die Zahl der Mitglieder in der MFG verdreifacht.“

Dass der Rechtsanwalt nun mit einer eigenen Partei an der Start geht, scheint zumindest nicht ausgeschlossen. „Wir haben im letzten Jahr Tausende Menschen kennengelernt, die sich für unsere Werte einsetzen. Dieses Potenzial ist da.“ Daraus könnten sich noch Dynamiken ergeben, meint Todor-Kostic kryptisch.

Johann Palmisano
Johann Palmisano
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol