07.05.2022 10:00 |

„Gute Nachrichten“

Blühende „Rettungsinseln“

Bunte, blühende Wiesen sind selten geworden. Dabei ist nicht nur ihr Anblick schön, sondern sie bieten auch einen wichtigen Lebensraum für Tier- und Pflanzenarten. Was man beim Anlegen einer dieser bunten Rettungsinseln beachten sollte, verrät eine kostenlose Online-Broschüre des Naturschutzbundes.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mit geschickten Handgriffen und dem richtigen Wissen lassen sich vorhandene Flächen in ein Paradies für Heuschrecken, Wildbienen, Schmetterlinge, Käfer und auch Eidechsen verwandeln. Bei der Bepflanzung komme es auf die richtige Mischung an, wie die 12-seitige Broschüre verrät. Das Saatgut sollte vor allem aus regionalen Pflanzen bestehen, die jedes Jahr wieder aufgehen. Der Boden darf nährstoffarm und kalkreich sein. Damit Wildblumenwiesen artenreich bleiben, müssen sie entsprechend gepflegt, sprich zweimal im Jahr schonend gemäht werden.

Wer überlegt zum Wiesenhüter zu werden, sollte auch eine Portion Geduld mitbringen. Viele Blumen keimen und wachsen langsam. Bis zur richtigen Blütenvielfalt dauere es oftmals drei Jahre. Ist die bunte Rettungsinsel erst einmal etabliert, braucht sie aber nur mehr wenig Pflege. Und sie ist auf jeden Fall ein schönerer Anblick, als Schotter und Beton! Downloaden können Sie die Broschüre hier.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)