Knuffig und komplex

„Parkasaurus“: Dinopark-Simulator erobert Switch

Spiele
30.04.2022 06:59

Rund anderthalb Jahre nach der erfolgreichen Veröffentlichung für den PC kommen nun auch Switch-Besitzer in den Genuss des niedlich inszenierten, spielerisch aber durchaus komplexen Dino-Aufbauspiels „Parkasaurus“. Entwickelt von einem Zwei-Mann-Team, wird der Spieler darin zum Chef eines Dinosaurierparks à la „Jurassic Park“, der sich mit seiner herzigen Grafik und Sauriern mit Hut selbst nicht ganz ernst nimmt.

„Parkasaurus“ richtet sich an Fans von Zoo- und Freizeitparksimulationen wie „Zoo Tycoon“ oder „Planet Coaster“ und hebt sich mit seiner Cartoon-Optik auf witzige Weise von anderen Genrevertretern ab. PC-Spieler lobten den knuffigen „Jurassic Park“-Simulator bereits für seine bunte Optik und den gelungenen Spagat zwischen Zugänglichkeit und spielerischer Tiefe, nun dürfen sich auch Switch-Spieler daran versuchen.

Zu den umfangreichen Aufgaben zählen die Gestaltung und die Verwaltung des Parks, das Management der Gäste und Angestellten sowie Zeitreisen, um die beliebtesten und ältesten Dinosaurier-Eier zu finden und die majestätischen Tiere wieder zum Leben zu erwecken.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)
(Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)
Kreuzworträtsel (Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)



Kostenlose Spiele