Fataler Auffahrunfall

Toter und Schwerverletzter bei Lkw-Crash auf A1

Tödlich hat am Montag ein Auffahrunfall eines Lkw-Lenkers auf der Westautobahn bei Eberstalzell (Oberösterreich) geendet. Der 55-Jährige aus Lambach war mit seinem Fahrzeug in den abgestellten Sattelschlepper eines Ukrainers (52) geprallt und dann noch auf den Pkw eines Deutschen (41) geschleudert worden. Für den 55-Jährigen gab es keine Rettung mehr.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Warum der 55-jährige Lkw-Lenker den am Pannenstreifen, wegen eines technischen Defekts, einen abgestellten Sattelschlepper gerammt hatte, ist noch unklar. Das Transportfahrzeug des Oberösterreichers krachte auf den Lkw des Ukrainers (52) und wurde dann über zwei Fahrstreifen auf den Pkw eines 41-jährigen Deutschen geschleudert.

Führerhaus eingedrückt
Während der Deutsche den Zusammenstoß leicht verletzt überstand, erlitt der Ukrainer schwere Verletzungen. Er kam ins Klinikum Wels-Grieskirchen. Die Fahrerkabine des 55-jährigen Oberösterreichers wurde bei dem Crash leider total eingedrückt, er erlitt tödliche Verletzungen. Die A1 musste für die Dauer der Aufräumarbeiten gesperrt werden.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)