24.03.2022 14:50 |

Vom Berg zum Meer

Neues Radangebot von Lienz bis zur Adria

Geführte E-Biketouren vom bergigen Osttirol bis zur Adria: Was für den Obmann des Tourismusverbandes Osttirol (TVBO) Franz Theurl lange ein großer Wunsch war, wird heuer umgesetzt. Das Interreg-Projekt „Parkade“ macht es gemeinsam mit der Zusammenarbeit mit den Partnern aus Moggio Udinese und Paularo möglich. Die ersten Pakete soll es bereits ab Mai zu buchen geben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Ich hatte schon vor zehn Jahren die Vision mit Lienz als Drehscheibe für ein ein-zigartiges Radangebot zwischen Großglockner, den Dolomiten und dem Meer“, freut sich Theurl bei der Präsentation des Projektes. Durch die Nähe zur Adria habe man einen Lockvogel für Radtouristen aus aller Welt. „Das Potenzial ist groß. So eine Radwoche kann sonst niemand anbieten“, erklärt der Touristiker.

Drei E-Bike-Erlebnistouren bereits im Programm
Jede dauert eine Woche und startet in Lienz. Endpunkte der mehrtägigen Ausfahrt sind Grado, Triest oder Venedig. Alle Touren können jedoch individuell zusammengestellt werden und sind von einer App begleitet. Wer kulinarische oder kulturelle Abstecher machen will, kann das mit wenigen Eingaben in seinem Smartphone machen. Organisiert werden die Touren von Anbietern, die die Biker am Ende mit dem Bus zurück nach Lienz bringen.

Pakete ab Mai buchbar
Ab Mai soll es konkrete Pakete zum Buchen geben. Die Nachfrage sei jetzt schon groß, so Theurl: „Wir rechnen damit, viele Nächtigungen zu generieren.“ Vorantreiben will er daher das Thema Radguides, die, ähnlich wie Bergführer, organisierte Touren begleiten. Das Budget für dieses nachhaltige Projekt lag bei rund 970.000 Euro, rund 187.000 kommen vom TVBO, jeweils 85 Prozent werden von der EU gefördert.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)