Sa, 21. Juli 2018

Mittels Georadar

27.05.2011 10:15

Uralter Tunnel unter Tempel in Mexiko entdeckt

Wissenschaftler haben unter dem Tempel der Gefiederten Schlange in der mexikanischen Pyramidenstadt Teotihuacán einen Tunnel entdeckt, der vor 1.800 Jahren verschlossen wurde. Wie die Autonome Nationaluniversität am Donnerstag in Mexiko-Stadt weiter mitteilte, gelang die Entdeckung des 120 Meter langen Tunnels mittels eines modernen Georadars.

Bereits seit mehreren Jahren sind Archäologen damit beschäftigt, Zugänge zu dem bisher nur vermuteten Tunnel zu graben. "Der Tunnel ist eine Repräsentation der Zwischenwelt", sagte der Archäologe Sergio Gómez Chávez von Institut für Anthropologie und Geschichte. "Es handelt sich um einen Ort der Schöpfung, wo die irdischen Kräfte residieren, aus denen die Gottheiten hervorgegangen sind."

Am Ende des Korridors vermuten die Wissenschaftler die Grabkammern der Herrscher von Teotihuacán, der größten Stadt Mesoamerikas in der vorspanischen Zeit. "Sollte sich das bestätigen, wäre das eine der bedeutendsten Entdeckungen im 21. Jahrhundert", sagte der Forscher Velasco Herrera, der den Tunnel entdeckte. Die Teotihuacán-Kultur entfaltete ihre Blüte zwischen 200 und 700 nach Christus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.