Mo, 18. Juni 2018

Bin Hammam im Visier

25.05.2011 14:22

FIFA-Komitee ermittelt gegen den Blatter-Rivalen

Das Ethik-Komitee des Fußball-Weltverbandes FIFA hat am Mittwoch wegen Bestechungsvorwürfen Ermittlungen gegen vier hochrangige Funktionäre, darunter den FIFA-Präsidentschaftskandidaten Mohamed Bin Hammam, eingeleitet. Das Gremiums sei statutengemäß aufgrund eines Berichtes von Exekutivkomitee-Mitglied Chuck Blazer tätig geworden, teilte die FIFA am Mittwoch mit.

In dem Bericht geht es um angeblich verfängliche Vorgänge im Zuge eines Treffens der Karibischen Fußball-Union (CFU) am 10. und 11. Mai. Neben Bin Hammam, der FIFA-Präsident Joseph Blatter bei der Neuwahl am nächsten Mittwoch herausfordert, seien auch gegen FIFA-Vizepräsident Jack Warner sowie die zwei CFU-Funktionäre Debbie Minguell und Jason Sylvester Ermittlungen aufgenommen worden, so die FIFA in einer Aussendung.

Die Genannten haben bis Freitag Zeit, zu den Vorwürfen Stellung zu nehmen. Eine Anhörung vor der Ethik-Kommission wurde für Sonntag in Zürich angesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.