11.02.2022 10:00 |

Experten schweigen

Bund hält an Impfpflichtfest

Soll die Covid-Impfpflicht nun kommen oder nicht? Darüber sind sich immer mehr Politiker uneins. Die Kontrolle und somit auch die Bestrafung von Verstößen beginnt eigentlich am 15. März. Zuletzt wurden aber immer mehr skeptische Stimmen laut. Auch Landeshauptmann Wilfried Haslauer ist nun doch gegen die Impfpflicht. Die Salzburger Experten geben sich zum Thema sehr wortkarg.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Seit 1. Februar gibt es eine Covid-Impfpflicht in Österreich, ab 15. März soll sie kontrolliert, sollen Verstöße gestraft werden. Knapp einen Monat davor äußern Landeshauptleute ihre Bedenken am Plan der Regierung. Darunter Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP). Zwar müsse man die Situation genau prüfen, trotzdem zweifelt Haslauer im Hinblick auf die Omikron-Variante an der Verhältnismäßigkeit der Impfpflicht (die „Krone“ hat berichtet). Ähnliche Kritik kommt auch aus Kärnten und Oberösterreich – auch deren Landeshauptleute appellierten an den Bund. So würden vor allem die stabilen Spitalszahlen und der mildere Krankheitsverlauf durch Omikron die Impfpflicht obsolet machen.

Doch was sagen die Pandemie-Experten zu der These, dass es eine Impfpflicht eigentlich nicht mehr braucht? Die Salzburger Virus-Profis geben sich überraschend wortkarg. So richtig äußern wollte sich zum Thema niemand, es sei „eine rein politische Entscheidung“, hieß es.

Impfpflicht soll uns für eine Herbst-Welle nutzen
Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) hält weiterhin an der Impfpflicht fest - auch die Gecko-Kommission verteidigte sie am Donnerstag. So solle die Impfpflicht vor allem als Maßnahme für potenzielle Wellen im Herbst helfen - da der volle Impfschutz plus Booster ein halbes Jahr brauche, um seine volle Wirkung zu entfalten. So wäre man bei einer neuen Welle im Herbst gut gerüstet. Zumindest prognostizieren die Experten einen entspannten, infektionsarmen Sommer. Aktuell sind in Salzburg 19.447 Menschen mit Covid infiziert, im Spital müssen davon aber nur relativ wenige betreut werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 16. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)