27.01.2022 21:59 |

Frau in U-Haft

Brandanschlag in Villach: Mordversuch am Ehemann?

Knalleffekt bei den Ermittlungen nach einem Feuer in einem Kärntner Wohnhaus! 60 Menschen mussten im August in Villach aus dem Wohnhaus fliehen. Ermittelt wird nun wegen Mordversuchs!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Dramatische Wende im Fall jener mutmaßlichen Brandstifterin, die vergangenen August in einem fünfstöckigen Wohnblock in Villach ein Feuer gelegt haben soll: „Wir ermitteln wegen Brandstiftung und auch wegen Mordversuchs“, so Staatsanwalt Markus Kitz. Denn es besteht der Verdacht, dass die Frau mit den Flammen den eigenen Mann hatte töten wollen - und so auch das Leben ihrer Kinder riskiert hätte.

„Keinen anderen Ausweg mehr gesehen“
Kitz: „Die Gutachten des Brandsachverständigen und des Psychiaters liegen vor.“ Diese belegen, dass das Feuer gefährlich und die Mieterin doch zurechnungsfähig war – obwohl sie zunächst angegeben hatte, „keinen anderen Ausweg“ mehr gesehen zu haben. Woraus, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Bei einer Anklage wegen Mordversuchs droht der Frau, die nach einer vorübergehenden Entlassung wieder in U-Haft sitzt, lebenslänglich. Sie war übrigens die einzige, die durch die Tat schwere Verbrennungen erlitten hatte.

Kerstin Wassermann
Kerstin Wassermann
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)