Mi, 19. September 2018

Menschen in Sorge

08.05.2011 12:22

Wieder Bienenstock geleert: Bären sind weiter hungrig

Kein Ende nimmt die "Honigtour" von Meister Petz in Kärnten. In St. Jakob im Rosental ist neuerlich ein Bienenstock von einem Bären geleert worden. Sorge bereitet jetzt vor allem, dass die Tiere sich immer näher an bewohntes Gebiet heranwagen – der Bienenstock in St. Jakob befand sich in der Nähe einer Siedlung.

Schon vor drei Wochen hatte ein Braunbär in St. Jakob für Unruhe gesorgt. Bis auf wenige Meter hatte sich das Tier an Häuser herangeschlichen, um an die begehrten Honigwaben in den Bienenstöcken zu kommen. 20 Völker sind dem hungrigen Honigjäger damals zum Opfer gefallen.

Und es dürfte geschmeckt haben – denn Meister Petz ist dieser Tage zurückgekehrt, wie der verwüstete Bienenstock eines Imkers (75) zeigt. "Er brach die Zargen des Stocks auf und fraß vier Waben, die bis auf 100 Meter weit verstreut wurden", teilt die Polizei mit. Wieder lag der "Tatort" nahe der Siedlung – gesehen hat den Bär aber niemand.

von Kerstin Wassermann, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.