Kasperl der Woche

Madeleine Petrovic: Botschafterin der Schwurbelei

Zur Pandemie ist schon alles gesagt - nur eben nicht von jedem. Madeleine Petrovic, Ex-Bundessprecherin der Grünen, gibt ihren Senf zur Impfung ab. Darauf hat die Welt gewartet. Unser Kasperl der Woche ...

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Madeleine Petrovic ist wieder da - man hat nur das Gefühl, sie wurde nicht groß vermisst. Wer Petrovic WAR, ist den meisten bekannt, zum Beispiel Bundessprecherin der Grünen in den Jahren 1994 bis 1996. Nur um ein Gefühl zu bekommen, wie lange das in Wirklichkeit schon her ist: Die weltweit erste SMS wurde am 3. Dezember 1992 in Großbritannien verschickt - von einem Computer an ein Handy.

Heute ist Petrovic Präsidentin des Wiener Tierschutzvereins. Zu ihr kann man gehen, wenn man Informationen über Impfungen bei Tieren haben will, zum Beispiel gegen Staupe beim Hund oder gegen die Katzenseuche bei, wie der Name schon sagt, Katzen.

Rednerin bei Corona-Demo
Nun fühlt sich die Ex-Bundessprecherin allerdings auch berufen, den Zweibeinern medizinische Tipps zu geben. Bei einer Corona-Demo tauchte sie plötzlich als Rednerin in einer Art Inspektor-Gadget-Mantel auf, der sich in der beliebten TV-Serie aufblähen kann, um Stürze abzufedern, aber ihren nicht zu verhindern vermochte. Dort sagte sie: „Hier steht niemand, der von der Bill- und-Melinda-Gates-Stiftung bezahlt wird.“

ORF schlug zu
Diese Verbal-Diarrhö wiederum fand offensichtlich der ORF originell, denn der lud Petrovic in die Sendung „Im Zentrum“, wo sie freilich nur per Videoschaltung teilnehmen konnte und weiter gegen die Corona-Impfung wetterte. Selbst eine Vakzinologin wollte sie belehren.

Die „Krone“ meint: Bitte wieder in der Versenkung verschwinden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)