So, 21. Oktober 2018

2-mal "M" wie Mariah

04.05.2011 10:42

Fans raten nach Hinweis von Carey Namen ihrer Babys

Mariah Carey macht es spannend – noch will sie die Namen ihrer am Wochenende geborenen Zwillinge nicht verraten. Nur so viel: Die Initialen beginnen mit "M". M wie Mariah.

Sie Sängerin hat ihren "Lämmchen", wie sie ihre Fans auf Twitter liebevoll nennt, verraten, dass die Vornamen ihrer Kinder mit einem "M" beginnen.

"Wir sind kurz davor, die Namen zu enthüllen", schrieb Carey in ihrer Nachricht. Zuerst sollen aber ihre Freunde informiert werden. Ihre Fans könnten ja einmal raten, wofür sie und ihr Mann sich entschieden hätten.

Nun hat eine wahre Rätselrallye begonnen, wie die Zwillinge wohl heißen könnten. Zahlreiche Fans haben ihre Vorschläge bereits gepostet. Beim Buben ist der Name Michael ganz weit vorne. Möglicherweise wolle Carey an den verstorbenen Michael Jackson erinnern, wird vermutet. Beim Mädchen wird am häufigsten der Name Marilyn genannt, nach der berühmten Filmikone Marilyn Monroe.

Ein Fan glaubt, dass es die folgenden Namen werden könnten: Michaela und Mandarin, Miriam und Mauritius, Mafjorie und Marauder oder Moeha und Maui.

Außerdem genannt wurden für den Sohn von Carey und Nick Cannon die folgenden Namen: Miles, Maestro, Marcello, Mickey, Matt, Muse und Mason. Für das Töchterchen können sich die Fans auch diese Namen vorstellen: Mariposa ("Schmetterling" auf Spanisch), Mia, Melody, Margaret, Minnie und Madison. Wir sind schon gespannt!

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.