13.01.2022 08:53 |

Dschungelcamp

Harald Glööckler: Angst vor körperlicher Reaktion

„Selbst merkt man es als Letzter.“ Der millionenschwere deutsche Designer Harald Glööckler hat sich fürs Dschungelcamp die Achseln botoxen lassen, damit er nicht schwitzt, und permanent Make-up lässt ihn nie blass aussehen. Er hat trainiert, um unterm Wasserfall eine gute Figur zu machen, und das Gesicht hat er zusätzlich liften lassen, damit da nichts schlaff wird, sollte er abmagern. Doch eine Sache macht dem 56-Jährigen schwer zu schaffen. Er fürchtet sich nicht vor frei laufenden Löwen, sondern vor einer körperlichen Reaktion, die er nicht verhindern kann.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mundgeruch, flötete er am Donnerstag in der Sendung „Exclusiv“. Er hat höllische Angst vor Mundgeruch, der entsteht, wenn man fastet. Und genau das erwartet die Kandidaten des Dschungelcamps ja bekanntlich. Essensrationen müssen mit den sogenannten Dschungelprüfungen erspielt werden, und da schaut es oft recht mager aus, wie die Fans wissen. Ansonsten gibt es nur Reis und Bohnen zu essen. 

Ruland: „Brauche das Geld“
Tina Ruland plagen ganz andere Sorgen. Nämlich Geldsorgen, und deswegen macht sie beim Dschungelcamp mit. Wie Glööckler wird auch die 55-Jährige ab dem 21. Jänner in der diesjährigen Ausgabe von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ zu sehen sein. Gedreht wird dieses Mal in Südafrika in der Nähe des Kruger-Nationalparks.

Im Interview mit dem RTL gestand Ruland: „Ich bin nicht die Mutigste.“ Und weiter: „Ich will nicht die Camp-Mutti werden! Das überlasse ich Harald Glööckler.“ Doch warum wagt sie überhaupt den Schritt in den Dschungel?

Ruland ehrlich: „Die letzten zwei Jahre waren katastrophal, natürlich kann ich das Geld sehr gut brauchen.“

Grenzen ausgetestet
Um ihre Grenzen kennenzulernen, müsse sie allerdings nicht dorthin, so die Schauspielerin im „Bunte“-Interview: „Die habe ich als alleinerziehende Mutter zweier Söhne und nach 30 Jahren im Schauspielgeschäft wirklich genügend ausgetestet.“

Sie erklärt im Interview mit „Gala“ weiter: „Ich habe mich nach meiner Trennung 2019 ganz bewusst ein Jahr zurückgezogen, dann kam auch schon Corona. Sagen wir es so: Ohne Geld wäre ich nicht gegangen, ganz klar, da will ich ehrlich sein.“

„Kenne Hunger nicht“
Ihre größte Sorge: „Ich habe noch nie in meinem Leben eine Diät oder Ähnliches gemacht und kenne Hunger einfach nicht. Ich stelle mir das wirklich total schwer vor.“

Vor Kurzem erst wurde bekannt, dass auch Jasmin Herren in den Dschungel ziehen wird. Allerdings nur, wenn einer der regulären Teilnehmer den bekannten Satz „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ ruft. Der Großteil der Teilnehmer, darunter auch die österreichische Reality-Darstellerin Tara Tabitha, ist bereits am 9. Jänner nach Südafrika gereist und genießt nun, bevor es losgeht, eine schöne Zeit in einer Luxusvilla. 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol