10.01.2022 19:00 |

Rasche Ausbreitung

Omikron macht 80 Prozent aller Neuinfektionen aus

Bereits 80 Prozent der Neuinfektionen in Vorarlberg sind inzwischen auf die Omikronvariante zurückzuführen. Auch in den Krankenhäusern werden die ersten Omikron-Patienten behandelt. Die Zahl der Neuinfektionen nimmt ebenfalls rasant zu - knapp 4000 Vorarlberger sind derzeit aktiv positiv getestet.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Auch im Ländle dominiert die Omikron-Mutation und sorgt wieder für steigenden Infektionszahlen. Am Sonntag wurden 441 neue Fälle gemeldet, weitere 288 kamen bis Montagnachmittag hinzu. „Omikron ist angelaufen, der Anteil liegt inzwischen bei 80 Prozent. Das ist eine Verdoppelung innerhalb von nur einer Woche“, stellte Landeshauptmann Markus Wallner fest. In den Spitälern müssten bereits die ersten Patienten behandelt werden, die sich mit der aus dem südlichen Afrika stammenden Mutation infiziert hätten. Grundsätzlich würde sich aber bestätigen, dass Omikron mildere Verläufe zur Folge habe.

Zitat Icon

Omikron ist angelaufen, der Anteil liegt inzwischen bei 80 Prozent. Das ist eine Verdoppelung innerhalb von nur einer Woche.

Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP)

Wallner warb am Montag einmal mehr für die Booster-Impfung. Zudem hätte das Land Vorarlberg seine Stellungnahme zur Impfpflicht an den Bund übermittelt: „Die Impfpflicht wird befürwortet, allerdings gibt es ein paar offene Fragen zu klären.“ So wünscht sich Wallner beispielsweise klarere Regelungen hinsichtlich der Ausnahmen.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-3° / -1°
Schneefall
-4° / 1°
Schneefall
-1° / 1°
Schneefall
-4° / 1°
Schneefall