03.01.2022 11:27 |

Fleißiger Endspurt

Impfquote liegt bei 68 Prozent: Appell erneuert

Vorarlbergs Ärzte und Ärztinnen waren in Sachen Corona auch in der letzten Woche des Jahres fleißig: Insgesamt verimpften sie 11.224 Dosen. Der allergrößte Teil davon entfiel erneut auf Personen, die mit einer sogenannten Booster-Impfung ihren Schutz vor einer schweren Covid-Erkrankung aufgefrischt haben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Langsam aber sicher steigt die Durchimpfungsrate in Vorarlberg. Derzeit liegt diese laut Dashboard des Landes bei exakt 67,99 Prozent - viel fehlt also zum Sprung auf 68 Prozent nicht mehr. Von 31. Dezember bis 3. Jänner ruhen die Nadeln, erst ab Dienstag wird wieder geimpft, wie Gesundheits-Landesrätin Martina Rüscher informiert.

In der letzten Woche des abgelaufenen Jahres wurde insgesamt 11.224 Mal gepikst. 7883 Stiche waren Booster-Impfungen. Die Erstimmunisierungen nahmen 1280 Personen in Anspruch. Rüscher appelliert auch im neuen Jahr an die Bevölkerung, vom breit aufgestellten Impfangebot Gebrauch zu machen. Es gebe zu Jahresbeginn in der ersten Kalenderwoche noch ausreichend freie Impftermine. Die Gesundheitsreferentin hofft, dass noch möglichst viele Menschen „mit einer Impfung einen aktiven Beitrag“ zur Pandemiebekämpfung leisten wollen. „Insbesondere im Hinblick auf die ansteckendere Omikron-Variante sind Corona-Immunisierungen von allergrößter Bedeutung“, erklärt Rüscher.

Unterdessen wurden am ersten Tag des neuen Jahres 172 Neuerkrankungen registriert, gestern waren es bis 16 Uhr 170 neue Fälle. 15 Covid-Patienten sind derzeit auf intensivmedizinische Betreuung angewiesen.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-4° / 0°
stark bewölkt
-6° / -0°
heiter
-3° / 2°
stark bewölkt
-6° / 1°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)