Do, 16. August 2018

Vom Winde verweht

25.04.2011 11:26

Paragleiter verfing sich in 30 m Höhe an Aussichtsturm

Ein Ausflug bei strahlendem Wetter am Osterwochenende hat für einen 43-jährigen Paragleiter jäh an einem Aussichtsturm im slowenischen Grenzgebiet geendet. Der Luftsportler aus Feldbach verfing sich mit den Seilen des Schirms in 30 Metern Höhe und musste von Polizisten und Feuerwehrmännern aus seiner misslichen Lage befreit werden. Er wurde leicht verletzt.

Gestartet war der Steirer am Freitag gegen 15.20 Uhr von der Startrampe in Sentilj (Spielfeld), doch plötzlich wurde sein Gleitschirm von einer Windböe erfasst. Der 43-Jährige wurde in Richtung Placki Vrh ob Zgornja Kungota (Slowenien) verweht. An der 30 Meter hohen Aussichtwarte Razgledni Stolp, die an der Grenze zu Österreich steht, verfing sich schließlich sein Fluggerät.

Seile des Schirms rissen nach und nach
Eine Begleitperson des Feldbachers alarmierte die Einsatzkräfte, die Eile hatten, denn wegen des starken Windes scheuerten die Seile des Schirms an der Dachkante und rissen nach und nach. Mit einem Abschleppseil aus dem Polizeiauto sowie Spanngurten, die ein Anrainer brachte, konnte der Paragleiter mithilfe zweier Unbekannter zumindest vor dem Absturz gesichert werden. Die Feuerwehr Spielfeld sowie die Kollegen der slowenischen Wehren Kungota und Marburg retteten den Paragleiter schließlich mit einer Drehleiter vom Dach.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.